Burgenländischer Rinderzuchtverband - Qualität mit Gütesiegel

Für die jüngeren Interessenten werden spezielle Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorführwettbewerbe durchgeführt.
32Bilder
  • Für die jüngeren Interessenten werden spezielle Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorführwettbewerbe durchgeführt.
  • Foto: Stephan Hauser_HAKA
  • hochgeladen von Karin Vorauer

OBERWART (kv). Der Burgenländische Rinderzuchtverband (BRZV) mit Sitz in Oberwart ist Partner für Landwirte in den Bereichen Zucht, Vermarktung, Qualitätssicherung und Leistungsprüfung aller Rinderrassen sowie Milch- und Fleischprodukte.

16 Rassen vertreten

Im Burgenland gibt es derzeit rund 500 Mitgliedsbetriebe, die etwa 17.000 Rinder – davon knapp 4.500 Milchkühe – halten. Großteils handelt es sich um Fleckvieh, da diese Rasse sowohl für die Milch- als auch Fleischproduktion gut geeignet und sehr anpassungsfähig ist. Auch Holstein ist eine Milchrasse. Beim burgenländischen Qualitätsfleisch gibt es vom Angus, Murbodner, Dexter, Galloway bis hin zum Aubrac eine große Auswahl.

Vielfältige Aufgabenbereiche

Der BRZV deckt ein umfassendes Leistungsspektrum ab. Dazu gehört auch das Erarbeiten von Zuchtprogrammen. Es werden Schauen und Ausstellungen abgehalten sowie Zuchtrinderexporte, Absatzveranstaltungen und Vermittlungsgeschäfte organisiert. Wichtig sind auch die Leistungsprüfungen für Zuchttiere und die Beratung der Mitgliedsbetriebe bei Fragen zu Züchtung, Haltung und Fütterung.

Burgenländische Qualität

Seit etlichen Jahren nimmt der Burgenländische Rinderzuchtverband mit seinen Mitgliedsbetrieben am Qualitätssicherungsprogramm „QS-Kuh“ der AMA teil. Ziel ist die Sicherung und langfristige Steigerung der Milch- und Fleischqualität, des Tierwohles und der Tiergesundheit sowie die Nachhaltigkeit in der Milchproduktion. Weiters soll die Etablierung einer langfristigen Strategie auf den Milchviehbetrieben die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Tiere nachhaltig absichern. Alle bei der amtlichen Leistungsprüfung erhobenen Daten werden dabei unter dem Dach des AMA-Gütesiegels dokumentiert und ausgewertet.

Zum Wohl des Tieres

Auf Verbesserungsmaßnahmen kann dadurch sofort reagiert werden. "Wir sind sehr stolz darauf, dass sich 100 % unserer Milch- und 85 % unserer Fleischleistungskontrollbetriebe bereit erklärt haben, am Qualitätssicherungsprogramm teilzunehmen", sagt Geschäftsführer Ing. Johannes Lehner.
Durch die Erhebung von relevanten geburtsnahen Beobachtungen wird das „Qualitätsmerkmal TIERWOHL“ dokumentiert. Es hilft sowohl dem Rinderzüchter als auch dem zuständigen Tierarzt bei etwaigen Problemen rasch und vorbeugend zu reagieren. Nur so können Tierwohl, Tiergesundheit und in Folge auch die Wirtschaftlichkeit nachhaltig gefördert werden.

Digitalisierung vorantreiben

Neben dem Routineservice - wie Erfassung der Milchmenge und Analyse der Inhaltsstoffe pro Einzelkuh und der Gesundheitsparameter wie Besamung, Abgangsursachen, tierärztliche Diagnosen und geburtsnahe Beobachtungen - unterstützt der Rinderzuchtverband auch mit einem modernen Datenmanagement. Es werden elektronische Berichte angefertigt, ein RDV Onlineportal zur Verfügung gestellt und es gibt eine mobile Handy App. Außerdem führt der BRZV auch Milchträchtigkeitstests und Trinkwasseruntersuchungen durch.

Nachwuchs im Jungzüchterclub

Natürlich sollen sich auch künftige Generationen für die Rinderzucht begeistern. Dem Jungzüchterclub gehören derzeit 60 Mitglieder im Alter von 5 bis 30 Jahren an.

Autor:

Karin Vorauer aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen