BFI Burgenland
Neues „Corona-Konzept“ bei Berufsorientierung vorgestellt

BFI-Geschäftsführer Jürgen Grandits LR Leonhard Schneemann und Aufsichtsratsvorsitzender Edmund Artner
43Bilder
  • BFI-Geschäftsführer Jürgen Grandits LR Leonhard Schneemann und Aufsichtsratsvorsitzender Edmund Artner
  • hochgeladen von Peter Seper

OBERWART (ps). Das BFI Burgenland führt bereits seit vielen Jahren erfolgreich Berufsorientierungskurse im Auftrag des Landes durch. Die Corona-Pandemie verlangte allerdings nach einem neuen Konzept, welches nun umgesetzt wird. Das Besondere an den heurigen Berufsorientierungskursen: Die TeilnehmerInnen werden auch bei möglichen Quarantänefällen und sonstigen Corona-bedingten Einschränkungen betreut. Insgesamt 56 TeilnehmerInnen aus den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf haben am 21. September den Kurs begonnen. 
„Gemeinsam mit dem BFI haben wir auf die Pandemie reagiert und die Berufsorientierungsmaßnahmen angepasst. Unter Beachtung persönlicher Interessen und Stärken werden die Jugendlichen zielgerichtet in ihrer Lehrausbildungsfindung unterstützt. Wir wollen den Lehrstellensuchenden eine berufliche Perspektive geben. Das Ziel muss sein, den Jugendlichen passende Lehrstellen zu vermitteln und sie so in den Arbeitsmarkt zu integrieren“, so Landesrat Leonhard Schneemann.

LR Leonhard Schneemann und BFI-Aufsichtsratsvorsitzender Edmund Artner stellen Kurs-Plätze noch in Aussicht
  • LR Leonhard Schneemann und BFI-Aufsichtsratsvorsitzender Edmund Artner stellen Kurs-Plätze noch in Aussicht
  • hochgeladen von Peter Seper

Noch Kurs-Plätze frei

Mit den neuen Berufsorientierungsmaßnahmen im BFI wird speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingegangen. „Immerhin sind es genau diese Jugendlichen, die vom Lockdown im Frühjahr besonders betroffen waren, da sie ihr letztes Schuljahr nur mehr in Form von Distanzunterricht beenden konnten“, so BFI-Aufsichtsratsvorsitzender Edmund Artner, der noch Plätze für interessierte Kursteilnehmer in Aussicht stellte.
"Die Zusammenarbeit zwischen dem Land Burgenland, dem AMS und dem BFI hat in der Vergangenheit immer perfekt funktioniert, wir gehen auch in dieser herausfordernden Zeit davon aus, dass wir viele Jugendliche auf Lehrstellen auf dem ersten Arbeitsmarkt vermitteln können", fasste Artner stolz zusammen. In dieser Berufsorientierung hat das BFI den Fokus speziell auf die Lernunterstützung in den Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen), die berufliche Orientierung sowie die Integration von digitalen Inhalten gelegt. Mit diesem Projekt geht das BFI erstmals ganz neue Wege in der Erwachsenenbildung. „Die Methodik und Didaktik wurde speziell auf mögliche Abwesenheitsphasen der TeilnehmerInnen abgestimmt und es wurden digitale Inhalte erstellt. Active panels, Tablets und VR-Brillen ermöglichen ein virtuelles Eintauchen in die Berufswelt“, so der BFI Landesgeschäftsführer, Jürgen Grandits. So wird garantiert, dass eine Vielzahl von Berufen kennengelernt werden kann, auch in Abwesenheitsphasen.

LR Leonhard Schneemann und Jürgen Grandits genießen den Einblick in die virtuelle Berufswelt
  • LR Leonhard Schneemann und Jürgen Grandits genießen den Einblick in die virtuelle Berufswelt
  • hochgeladen von Peter Seper

Allein in den südlichen Bezirken (OW, GÜ, JE) werden in die Berufsorientierungsmaßnahmen 267.701 Euro investiert, 107.080 Euro stammen dabei aus Landesmitteln, der Rest aus EU-Mitteln. „Diese hohe Investitionssumme zeigt, wie wichtig die Berufsorientierung für unsere Jugendlichen ist, um ihnen eine Perspektive bieten zu können“, sagte Leonhard Schneemann abschließend. Die Maßnahme erstreckt sich bis 30. Juni 2021.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen