Regionale Wirtschaftsentwicklung im Bezirk Oberwart

Manfred Schweiger (re.), KommR. Heidetraud Seper, Katrin Bauer, KommR. Andrea Gottweis, Ronald Rasser, Gerald Guttmann, Sandra Spiegel, Andreas Roth, KommR. Ludwig Pall
  • Manfred Schweiger (re.), KommR. Heidetraud Seper, Katrin Bauer, KommR. Andrea Gottweis, Ronald Rasser, Gerald Guttmann, Sandra Spiegel, Andreas Roth, KommR. Ludwig Pall
  • Foto: WK Burgenland
  • hochgeladen von Karin Vorauer

BEZIRK OBERWART. Mit dem Servicehandbuch für 2018 verstärkt die Wirtschaftskammer (WK) ihre regionalen Serviceleistungen. Mit "Regionet Competitive" startet die WK – gemeinsam mit dem RMB Regionalmanagement Burgenland - überregionale Aktivitäten zur Vernetzung von Klein- und Mittelbetrieben in Niederösterreich, Steiermark dem Burgenland und Ungarn.

Analyse der regionalen Wirtschaftsentwicklung

Der Regionalstellenausschuss der Wirtschaftskammer Oberwart analysierte in seiner aktuellen Sitzung die regionale Wirtschaftsentwicklung. Regionalstellenobmann Gerald Guttmann präsentierte die regionalen Wirtschaftskammer-Aktivitäten zu Themen wie „Service aus erster Hand“ und "Regionet Competitive".

Umfassender Überblick

Das Servicehandbuch 2018 bietet einen umfassenden Überblick über die Leistungen der Wirtschaftskammer (WK) Burgenland. Es ist ein übersichtlicher Wegweiser durch das umfangreiche Serviceangebot der WK. Unternehmen finden bei Problemen, Anliegen und Fragen rascher den richtigen Ansprechpartner und erreichen dadurch eine schnellere Hilfestellung durch die WK-Experten.

Das Projekt: Regionet Competitive

Das ist ein grenzüberschreitendes Wirtschafts-Netzwerk-Projekt von RMB – Regionalmanagement Burgenland und der Wirtschaftskammer (WK) Burgenland. Ziel ist die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von KMU's, der Ausbau regionaler Unternehmensinitiativen und die Schaffung von Kooperationen von KMU's innerhalb der teilnehmenden Regionen in NÖ/Stmk dem Burgenland und Ungarn. Konkrete Veranstaltungen - insbesondere Netzwerktreffen, überregionale Messebesuche, Betriebsbesichtigungen und Geschäftskontaktemessen - starten im Frühjahr 2018. Die Projektlaufzeit geht bis Mitte 2019.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen