HTL Pinkafeld
UnternehmerIn macht Schule

WK-Oberwart-Regionalleiter Ronald Rasser, Unternehmerin Sandra Spiegel, Prof. Silke Zapfel und Prof. Heinz Bundschuh mit Schülern der HTL-Übungsfirma
  • WK-Oberwart-Regionalleiter Ronald Rasser, Unternehmerin Sandra Spiegel, Prof. Silke Zapfel und Prof. Heinz Bundschuh mit Schülern der HTL-Übungsfirma
  • Foto: HTL Pinkafeld
  • hochgeladen von HTL Pinkafeld

PINKAFELD. Im Rahmen der Wirtschaftskammer-Initiative „UnternehmerIn macht Schule“ besuchte die Unternehmerin Sandra Spiegel, Inhaberin der gleichnamigen Pralinenmanufaktur in Bad Tatzmannsdorf, Anfang März die Schüler der Übungsfirma der HTL Pinkafeld. Begleitet wurde sie vom Regionalleiter der Wirtschaftskammer Oberwart, Mag. Ronald Rasser.
In diesem von Prof. Silke Zapfel und Prof. Heinz Bundschuh organisierten Workshop wies Ronald Rasser auf das Serviceangebot der Wirtschaftskammer hin und behandelte typische Gründerfragen von Jungunternehmern.
Sandra Spiegel berichtete eindrucksvoll über ihren eigenen Werdegang als Unternehmerin und betonte die Wichtigkeit eines Businessplanes für den Erfolg eines Unternehmens. Ein Businessplan sollte auch bei Bedarf angepasst werden und zeigen, dass sich ein Unternehmen sich weiterentwickelt, wenn sich Rahmenbedingungen ändern. Auf die Frage eines Schülers, wie der typische Unternehmer aussieht, antworteten beide, dass der Unternehmergeist ausgeprägt und eine gewisse Portion an Risikobereitschaft sowie Freude am Organisieren vorhanden sein muss.

Autor:

HTL Pinkafeld aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen