24.03.2018, 19:09 Uhr

Rettung in letzter Minute

Großpetersdorf: Großpetersdorf | Da sich ein älterer alleinstehender Herr sich seit einigen Tagen nicht mehr auf der Straße blicken, wurden Bekannte aufmerksam und alarmierten am 24.03. die Polizei. Bei der Erkundung durch Diese wurde das Schlimmste vermutet. Sofort wurden Feuerwehr und Rettung alarmiert. Die Feuerwehr Großpetersdorf musste sich über eine Hintertür Zugang zu dem Mann verschaffen und fand ihn schlussendlich neben dem Bett hilflos liegend. Wie durch ein Wunder überlebte der Mann einige Tage ohne Nahrung. Der Mann wurde ins Krankenhaus nach Oberwart überstellt. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
58.720
Michael Strini aus Oberwart | 24.03.2018 | 22:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.