20.03.2017, 12:57 Uhr

Rotkreuz-Bezirkstellenleiter Rudolf Luipersbeck besuchte Gemeinden

Volksschuldirektorin Isabella Wertner erhielt von Rudolf Luipersbeck das Dienstjahresabzeichen in Gold. (Foto: Rotes Kreuz)

Rudolf Luipersbeck und Erwin Hanzl waren in Badersdorf, Kohfidisch und Deutsch Schützen zu Gast. Luipersbeck besuchte auch in Oberschützen.

BEZIRK OBERWART. Die Bezirksstellenleitung der Rotkreuz-Bezirksstelle Oberwart besuchte in den letzten Wochen Bürgermeister im Bezirk Oberwart. So waren Rudolf Luipersbeck und Erwin Hanzl in Badersdorf, Kohfidisch und Deutsch Schützen zu Gast.
Bezirksstellenleiter Rudolf Luipersbeck legt viel Wert auf den Kontakt mit „seinen“ Bürgermeistern: „Die Gemeinden sind ein sehr wichtiger Partner des Roten Kreuzes. Ich war schon immer ein großer Freund von persönlichem Austausch, und daher ist es mir ein Anliegen, die Gemeinden des Bezirks Oberwart regelmäßig zu besuchen.“

Deutsch Schützen, Kohfidisch und Badersdorf

Luipersbeck besuchte gemeinsam mit dem Dienstführenden der Bezirksstelle Oberwart, Erwin Hanzl, die Gemeinden Badersdorf (Bgm. Daniel Ziniel), Kohfidisch (Bgm. Norbert Sulyok) und Deutsch Schützen-Eisenberg (Bgm. Franz Wachter).
„Wir freuen uns immer, wenn unsere Besuche auf ein positives Echo stoßen“, resümiert Luipersbeck. „Und wir gehen von jedem Besuch mit neuen Anregungen und Ideen nachhause. Ganz besonders freut es mich natürlich, wenn die Leistungen der Rotkreuz-Mitarbeiter von den Gemeinden gesehen und geschätzt werden. Ich freue mich schon auf weitere gute Zusammenarbeit.“


Besuch in Oberschützen


Im Rahmen seiner Antrittsbesuche in den Gemeinden stattete Bezirkstellenleiter Rudolf Luipersbeck kürzlich auch Oberschützens Bürgermeister Hans Unger einen Besuch ab.
Luipersbeck bedankte sich bei Unger - der übrigens im Jahr 1999 seinen Zivildienst beim Roten Kreuz Oberwart ableistete - für die jahrzehntelange Partnerschaft und das Vertrauen des Schulorts Oberschützen in das Rote Kreuz. 

Mit seinem breitgefächerten „All-inclusive-Angebot“ erfüllt das Rote Kreuz nicht nur die ihm anvertrauten Aufgaben des Rettungsdienstes, sondern ist darüber hinaus auch mit unbezahlten Zusatzleistungen wie z.B. dem „First Responder“- System oder der Team 
Österreich Tafel für die Bevölkerung da. 


Auch der Ortstellenleiterin VS-Direktorin Isabella Wertner dankte Luipersbeck und überreichte ihr das Dienstjahresabzeichen in Gold für ihre 30-jährige Mitarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.