15.12.2017, 10:24 Uhr

Familienunternehmen Polster produziert High Tech in Mariasdorf

Franz und Christina Polster produzieren High Tech und Weihnachtsbeleuchtung.

Das Familienunternehmen Franz und Christina Polster schreibt seit Jahrzehnten eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

MARIASDORF (ps). Es sind die grünen Girlanden mit warmweißen LED-Lampen an Sternen, Kometen und Tannenbäumen, die fröhliche Weihnachtsstimmung auf einer gemütlichen und ebenso besinnlichen Ebene zaubern. X-AS - ein erfolgreiches, regionales Familienunternehmen - vermittelt mit qualitativ hochwertiger Weihnachtsbeleuchtung für Straßen, Städte, Ortschaften und Gewerbeparks christliche Werte. Dabei verzichtet die innovative Firmenchefin Christina Polster bewusst auf funkelnde und blinkende Lichtlein á la „Las Vegas“.

PIK-AS um X-AS erweitert


Die Firma PIK-AS Austria ist ein österreichisches Unternehmen, das 1981 von Franz Polster in Mariasdorf gegründet wurde und nun seit drei Jahren in zweiter Generation von Tochter Christina, sie studierte Industriewirtschaft, mit hoher Fachkompetenz und Begeisterung geleitet wird. „Wir produzieren Weihnachtsbeleuchtung, sind aber auch in der Entwicklung und den Vertrieb von hochamperigen Relais für den Nutzfahrzeugbau in weiten Teilen Europas tätig. Operativ kümmere ich mich verstärkt um das Vertragswesen und die Finanz-Administration sowie unsere Vertriebsaktivitäten - Kundenbesuche im In- und Ausland und internationale Messeauftritte - wobei mir der Kundenkontakt und Dienstreisen am liebsten sind“, so die Jungunternehmerin. Bei PIK-AS liegt der Fokus auch weiterhin auf technischen und elektrotechnischen Komponenten, um sich als einer der Marktführer zu behaupten. X-AS produziert Weihnachtsbeleuchtung in Handarbeit am Firmenstandort in Mariasdorf und mit Materialien aus der EU. Hier will Christina die Exportanteile steigern um so neue Jobs zu schaffen.

Wie alles begann


Vor 36 Jahren hat sich Franz Polster selbständig gemacht und sein Augenmerk mit PIK-AS auf den boomenden Fahrzeug- und Sonderfahrzeugbau in Osteuropa gelegt. Das Tätigkeitsfeld erstreckte sich von Beratung über Verkauf und Vertrieb von technischen und elektrotechnischen Komponenten, wie Relais, Kippschalter, Sonderschalter bis hin zu diversen Leuchten. PIK-AS ist ein stark international ausgerichtetes Unternehmen von Ungarn über Polen, Kroatien, Russland bis Estland und Ukraine, mit Hauptsitz in Mariasdorf. Christina, eine der drei Töchter von Herta und Franz Polster, machte bereits seit ihrer Schulzeit täglich einen „Abstecher“ in den Betrieb, wo die abwechslungsreiche Tätigkeit ihre Neugierde zusehends weckte. Christina wuchs immer mehr in den Betrieb hinein, eignete sich im Studium der Industriewirtschaft in Kapfenberg ein breites Fachwissen und die entsprechende Fachkompetenz an, um gemeinsam mit ihrem Vater die Firma X-AS als zweites Standbein aufzubauen und zu einem exportorientierten Unternehmen zu führen.

Christina führt den High Tech Betrieb


Franz Polster hat als Kaufmann begonnen, PIK-AS zu einem international renommierten Unternehmen zu führen. Er hat die Betriebsstätten kontinuierlich erweitert, modernisiert und mit X-AS ein weiteres Firmenstandbein installiert. Nach dieser Aufbauarbeit hat der Seniorchef sein Wirtschaftsstudium abgeschlossen und Tochter Christina ihre Ausbildung an der Fachhochschule Kapfenberg ermöglicht. Alles hat seine Zeit, auch das Loslassen von Führungsansprüchen und so trat Franz Polster vor drei Jahren in die zweite Reihe des Familienunternehmens um Christina die Leitung der Firma zu überlassen. Ein reibungsloser Generationswechsel, wo sich jeder in seinem Arbeitsbereich findet, jedoch Christina die Chefin über derzeit 45 Mitarbeiter ist, die Entscheidungen trifft.

Mehr Beiträge auf meinbezirk.at/bgld/familienbetriebe.
3
3
2
3
3
3
3
3
3
3
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
8.406
Sonja Nöhmer aus St. Veit | 15.12.2017 | 19:17   Melden
18.793
Marie O. aus Graz | 18.12.2017 | 17:43   Melden
47.147
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 22.12.2017 | 07:12   Melden
5.024
Peter Seper aus Oberwart | 22.12.2017 | 09:38   Melden
18.793
Marie O. aus Graz | 24.12.2017 | 19:32   Melden
31.873
Gerhard Singer aus Ottakring | 30.12.2017 | 18:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.