Da hat sich 2017 schon viel bewegt

Die Kapelle am Michelsberg wird im Jahr 2018 170 Jahre alt.
Durch die Nachbarschaftshilfe war es möglich, das Dach der Kapelle zu erneuern. Anton Huber und Hans Lindsberger haben gemeinsam mit Lorenz Lanzer und Hermann Egger das gesamte Schindeldach erneuert und auch den kleinen Glockenturm neu aufgebaut. Viel Geschick aber auch Fachwissen waren notwendig um diese Arbeiten in etwa 200 freiwilligen Arbeitsstunden perfekt abzuschließen.
Doch auch das Mauerwerk und der Innenraum haben im Laufe der Zeit gelitten. Meine Cousine Maria Rindler hat sich bereit erklärt, die Patenschaft für die notwendige Sanierung zu übernehmen. Ihr Gatte Hans Rindler sowie die Cousins Hansl Pichler (Luggele) und Karl Knapp gelernter Maler, haben es geschafft, noch vor dem Wintereinbruch die Außenfassade in Ordnung zu bringen. Wenn die Temperaturen es wieder zulassen, werden auch die übrigen Arbeiten durchgeführt.
Ich selbst bin überwältigt und von tiefstem Herzen dankbar für diesen freiwilligen gemeinsamen Einsatz um die kleine Kapelle am Michelsberg als Juwel in der Landschaft erstrahlen zu lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen