TFBS will eine "Gesunde Schule" werden

Inge Egger (m.) mit den Daniel Schönegger und Claudia Wallner.
  • Inge Egger (m.) mit den Daniel Schönegger und Claudia Wallner.
  • Foto: TFBS Lienz
  • hochgeladen von Hans Ebner

LIENZ (red). Nach dem Motto "Tue Gesundes und rede darüber" haben die Lehrlinge der dritten Klasse Büro der Fachberufsschule Lienz versucht, Bildung und Gesundheit miteinander zu verknüpfen.

Für Lehrlinge gibt nur ergänzenden Fachunterricht an der Berufsschule. Die restliche Zeit arbeiten die Auszubildenden in den Lehrbetrieben. Sport und gesunde Ernährung kommen dabei manchmal zu kurz. Jedoch ist Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung gerade auch für Jugendliche ein wichtiges Thema.

Die Lehrlinge der TFBS Lienz in den Fachbereichen Metall, Tischler, Maurer und Einzelhandel lernten an mehreren Stationen aktives gesundheitsförderliches Verhalten. Die Palette reichte von gesunder Ernährung über Mundhygiene bis hin zu persöhnlicher Fitness.
Die Fachberufsschule Lienz wird sich als erste Tiroler Berufsschule bemühen, ein Gütesiegel "Gesunde Schule" zu erwerben und möchte zeigen, dass Gesundheitsförderung ein Teil gelebter Schulkultur darstellen kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen