Motorsport
Bestes Saisonergebnis für Lukas Niedertscheider

Niedertscheider fuhr am vergangenen Wochenende am Nürburgring sein bestes Saisonergebnis ein.
  • Niedertscheider fuhr am vergangenen Wochenende am Nürburgring sein bestes Saisonergebnis ein.
  • Foto: ADAC Motorsport
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Mit einem fünften Platz fuhr der Osttiroler am Nürburgring sein bisher bestes Ergebnis in der TCR Germany ein.

NÜRBURG/OSTTIROL. Direkt nach dem Start der zweiten Saisonhälfte in Zandvoort ging es für die Teilnehmer der ADAC TCR Germany am vergangenen Wochenende auf den legendären Nürburgring. Die Knapp 20.000 Zuseher konnten bei unbeständigem Wetter zwei turbulente Tourenwagenrennen verfolgen. In einem sehr engen Qualifying reihte sich der Osttiroler Rennpilot Lukas Niedertscheider auf Startrang 6 ein, das bedeutete die fünfte Position zum Start des zweiten Rennens für ihn.

Podium war in Reichweite

Trotz des wechselhaften Wetters blieb es im ersten Lauf am Samstag trocken. Niedertscheider startete stark und befand sich nach zwei Runden schon auf Rang 4. Eine Safetycarphase unterbrach seine Aufholjagd Richtung Podium allerdings. Zum Restart bekam er dann Druck vom Meisterschaftsführenden Anti Buri, der schlussendlich auch am Osttiroler vorbei ging. Mit einem fünften Platz fuhr der Hyundai Pilot dennoch sein bisher bestes TCR Ergebnis ein. „Am Anfang des Rennens hat das Auto traumhaft funktioniert, aber leider hat es gegen Ende des Rennens stärker abgebaut als erwartet. Natürlich hätte ich gerne um das Podium mitgekämpft, aber Platz 5 zeigt, dass wir uns stetig verbessern“, resümiert Niedertscheider zufrieden.

Rennabbruch

Im zweiten Rennen wurden die Karten neu gemischt und der Kampf um das Podium voll anvisiert. Unglücklicherweise wurde der 24-jährige Niedertscheider Opfer von Rempeleien in der Startphase, die sein Auto stark beschädigten. Das warf ihn weit nach hinten. Plötzlich auftretender Starkregen führte dann zu einem Rennabbruch mit kontroversem Endergebnis, in dem nur 50 Prozent der Punkte vergeben wurden. Für den Osttiroler reichte es nur noch für Rang 16.
In drei Wochen geht es weiter mit dem vorletzten Rennwochenende der TCR Germany am Hockenheimring.

Weitere Beiträge zum Thema:
Niedertscheider klettert auf Platz 5 in der Meisterschaft

Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.