Regionalenergie bilanzierte positiv

Hans Pirchmoser (Heizwerk Söll), LHStv. Josef Geisler, Andreas Blassnig (Regionalenergie Osttirol), Bioenergie-Tirol-Obmann Hermann Gahr, Andreas Moser (Heizwerkverband)
  • Hans Pirchmoser (Heizwerk Söll), LHStv. Josef Geisler, Andreas Blassnig (Regionalenergie Osttirol), Bioenergie-Tirol-Obmann Hermann Gahr, Andreas Moser (Heizwerkverband)
  • Foto: Energie Tirol
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

BEZIRK. Bei der Hauptversammlung der Regionalenergie Osttirol am 23. Jänner 2018 zog der Vorstand eine durchweg positive Bilanz. Im zurückliegenden Jahr gab es keine Versorgungsengpässe mit Biomasse. Die seit Jahren gute Zusammenarbeit mit den regionalen Forstwirten, Holzbauern, Mitgliedern der Genossenschaft und weiteren Partnern garantierte die Versorgungssicherheit. Das wird auch für den weiteren Verlauf der schneereichen Heizperiode 2017/2018 der Fall sein. Auch die in 2017 durchgeführte Revision durch den Genossenschaftsverband verlief ohne Beanstandung.
Manfred Gaschnig, Geschäftsführer der Regionalenergie Osttirol, sagte zum Ausblick auf das Jahr 2018: „Wir werden weiter durch die Optimierung unserer Anlagen die Versorgungstiefe im Bezirk verdichten. Dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt auch die gestiegene Nachfrage an Hackgut. Zur Sicherung der betrieblichen Abläufe werden wir heuer das Thema Digitalisierung bei der Regionalenergie schrittweise angehen.“

Neben dem Geschäftsbericht für den Kernbereich der Regionalenergie Osttirol, die Wärmeerzeugung, wurde den Mitgliedern ausführlich das E-Carsharing „FLUGS“ erläutert. Seit einem Jahr ist die Regionalenergie Osttirol Träger des „FLUGS“. In diesem Zeitraum wurde die Flotte auf zehn E-Autos aufgestockt, neue Partnerschaften konnten geschlossen und somit weitere Standorte im Bezirk außerhalb von Lienz gewonnen werden.
Im Rückblick auf das 20-jährige Jubiläum der Regionalenergie wurden nochmals die Pionierarbeit, die Leistungen der letzten Jahrzehnte und die Bedeutung für den Bezirk hervorgehoben. Einer der Pioniere der Biomasseheizwerke ist Andreas Blassnig. Er wurde bereits im vergangenen Dezember anlässlich der Feierlichkeiten des Tiroler Heizwerkverbandes zu „25 Jahre Biomasseheizwerke“ neben weiteren Persönlichkeiten für seinen Einsatz und sein Wirken im Landhaus von LHStv Josef Geisler geehrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen