17.11.2016, 10:16 Uhr

UECR Huben gewinnt erstes Saisonsspiel

(Foto: Brunner Images)

Die Eisbären besiegen den USC Velden mit 4:0

Im ersten Spiel der Kärntner Liga Division 1 wurde nach den Neuzugängen vom UECR Huben einiges erwartet. Und der Auftakt gelang nach Maß, denn bereits in der ersten Minute brachte Martin Pewal die Eisbären mit 1:0 in Front. Doch der USC Velden ließ sich dadurch nicht verunsichern und hielt geschickt dagegen. Doch knapp vor Drittelende konnte abermals Martin Pewal die Heimmannschaft mit 2:0 in die Pause bringen.

Im zweiten Drittel gelangen keine weiteren Tore, obwohl es vor allem auf Seiten der Heimischen genug Chancen gegeben hätte. Alexander Riepler musste nach einem Foul mit einer Matchstrafe unter die Dusche, doch das fünfminütige Überzahlspiel konnte der USC Velden nicht nutzen und so konnte der UECR Huben seine Führung behaupten.

Im Schlussabschnitt das selbe Bild. Huben überstand weiterhin seine Unterzahl und die Gäste aus Kärnten konnten kein Kapital daraus schlagen. In der letzten Spielminute nahm der USC Velden dann seinen Torhüter vom Eis und wollte seine letzte Chance nutzen, doch dann erkannte Kevin Veider die Chance, schickte Christian Wernisch den Puck und dieser netzte zum entscheidenden Treffer von 3:0 ein. Martin Pewal machte nur wenige Sekunden später seinen Hattrick perfekt und so siegten die Eisbären doch eindeutig mit 4:0, was aber nicht unbedingt dem Spielverlauf entsprach.
Alles in allem hielt die Heimmannschaft dem Druck stand und schaffte den wichtigen Auftaktsieg in der Meisterschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.