Krückl: 1.000 Euro für Kinder mit Förderbedarf

Martin Krückl, Eva Wimbauer, Karl Krückl und Fritz Huber, BezirksRundschau.
  • Martin Krückl, Eva Wimbauer, Karl Krückl und Fritz Huber, BezirksRundschau.
  • hochgeladen von Michael Köck

PERG. Die Perger Baufirma Krückl unterstützt die BezirksRundschau-Christkind-Aktion. Martin Krückl, Eva Wimbauer und Geschäftsführer Karl Krückl stellten sich mit 1.000 Euro bei BezirksRundschau-Geschäftsstellenleiter Fritz Huber ein. „Weil uns die Förderung und Entwicklung von Kindern immer ein Anliegen ist – das spiegelt sich auch bei unseren Lehrlingen wider. Daher haben wir uns dieses Jahr entschlossen, die Sonderschule Langenstein und das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik im Bezirk (ZIS) zu unterstützen“, sagt Karl Krückl.

Im Zuge der BezirksRundschau Christkind-Aktion werden heuer die Sonderschule Langenstein und das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik im Bezirk (ZIS) unterstützt. Mit den Spendengeldern werden Lernhilfen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gekauft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen