Schwertberg
Bäckerei Thurner verpasst Faschingskrapfen eine Impfung

Jeder Corona-Krapfen wird mit einer speziellen Eierlikör-Creme vom Kunden selbst geimpft.
2Bilder
  • Jeder Corona-Krapfen wird mit einer speziellen Eierlikör-Creme vom Kunden selbst geimpft.
  • Foto: Bäckerei Thurner
  • hochgeladen von Helene Leonhardsberger

Die Bäckerei Thurner aus Schwertberg bringt pünktlich zur Faschingszeit eigene Corona-Krapfen in die Geschäfte und eröffnet am Faschingsdienstag die erste Krapfen-Impfstraße.

SCHWERTBERG. „Die Idee war, dass wir unseren Kunden in dieser schwierigen Zeit etwas zum Schmunzeln geben“, sagt Reinhard Thurner, Chef der Bäckerei. Mit einer herzhaften Eierlikör-Creme gefüllt, besticht der neue Corona-Krapfen nicht nur mit seinem Geschmack, auch das Aussehen ist besonders. „Der Clou an unseren Krapfen ist, dass die Kunden sie selbst ‚impfen‘ müssen“, erklärt Thurner. Im Krapfen steckt nämlich eine Einwegspritze, die mit Eierlikör-Creme gefüllt ist, welche als Impfstoff dient und vor dem Verzehr vom Kunden injiziert werden muss. Am Faschingsdienstag gibt es für die Liebhaber des Corona-Krapfens eine eigene Impfstation, an der die Krapfen frisch zubereitet und mit den gängigen Covid-19-Bestimmungen verkauft werden. Bis zum Ende der Faschingszeit sind die Corona-Krapfen im Hauptgeschäft in Schwertberg und in den Filialen Donaupark Mauthausen und Tragwein erhältlich.

Zur Bäckerei Thurner

Der Familienbetrieb der Bäckerei Thurner besteht seit 1957 am Standort Schwertberg und wird in der dritten Generation von Reinhard Thurner geführt. Zwei weitere Filialen sind in Mauthausen und Tragwein zu finden.

Jeder Corona-Krapfen wird mit einer speziellen Eierlikör-Creme vom Kunden selbst geimpft.
Bäckerei-Chef Reinhard Thurner.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen