Gesundes Trinkwasser für die Region

St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl legte bei der Spatenstichfeier selbst Hand an.
3Bilder
  • St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl legte bei der Spatenstichfeier selbst Hand an.
  • Foto: BezirksRundschau
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

ST. GEORGEN/GUSEN. "Die Menschen erwarten qualitativ hochwertiges Trinkwasser. Dieses können wir mit dem Neubau garantieren." Der Obmann des Wasserverbandes "Untere Gusen", Bürgermeister Erich Wahl, zeigte sich bei der Spatenstichfeier des neuen Hochbehälters erfreut. In Zukunft werden die Gemeinden St. Georgen/Gusen, Luftenberg, Langenstein, Ried/Riedmark und Engerwitzdorf mit gesundem und klarem Trinkwasser versorgt. "Durch die Filteranlagen wird das Wasser von Eisen und Mangan befreit. Mit der installierten UV-Anlage können Bakterien fast zur Gänze abgetötet werden", erklärte Planer Andreas Warnecke. Lange wurde über die Sanierung der bestehenden Behälter diskutiert, ein Neubau erwies sich schlussendlich jedoch als bessere Lösung. Entscheidend war vor allem die demografische Entwicklung der Gemeinden. "Der derzeitige Verbrauch liegt bei rund 700.000 Kubikmeter Wasser pro Jahr. In den nächsten Jahren erwarten wir durch den Bevölkerungszuwachs jedoch einen Anstieg auf etwa 1 Millionen Kubikmeter jährlich", erläuterte Warnecke die Gründe für den Neubau. Mit 3.000 Kubikmeter Fassungsvermögen kann auch das Speichervolumen mehr als verdoppelt werden.

Sorgsamer Umgang

Von außen wird von dem 4-Millionen-Euro-Projekt aber nicht viel zu sehen sein. Auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern wird ein Holz-Stadl die Anlagen schützen. Auch Bundesrätin Rosa Ecker zeigte sich von dem Vorhaben beeindruckt. "Mit dem neuen Hochbehälter verfügt St. Georgen über ein vorbildliches Trink-, Lösch- und Nutzwassersystem." Gleichzeitig rief sie zum sorgsamen Umgang mit den Ressourcen auf: "Millionen Menschen weltweit haben kein Trinkwasser. Trotz des Neubaus sollten wir behutsam mit unserem Wasser umgehen."

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen