Hochbehälter

Beiträge zum Thema Hochbehälter

Lokales
Bgm. Dietmar Schöpf erzählt über die Entstehung der neuen Anlage.
5 Bilder

Der neue Trinwasserhochbehälter wurde offiziell eingeweiht
Mehr Quellwasser für Hatting

HATTING. Der neue Trinkwasserhochbehälter oberhalb des Recyclinghofs wurde vergangenen Samstag offiziell eingeweiht. Viele Interessierte kamen, um sich die Eröffnung anzusehen. Feierlich ZeremonieHattings Bürgermeister Dietmar Schöpf spricht in seiner Rede von einem historischen Tag für die Trinkwasserversorgung in Hatting. Landesrat Johannes Tratter, Vertreter der beteiligten Baumfirmen und viele Ehrengäste wohnten der Zeremonie bei. Nach einem Vortrag über die bisherige Geschichte der...

  • 16.09.19
Lokales

Strass: Hochbehälterbau mit Hindernissen

STRASS i. Z. (fh). Die Versorgung mit Trink- und Löschwasser ist in der Regel Gemeindesache und wenn in einer Kommune ein Projekt wie jenes der neuen HBLFA (Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Lebensmittel- und Biotechnologie) Tirol realisiert wird, muss auch die Infrastruktur wachsen. Das 55-Millionen Projekt wird auf einer Fläche von 20.000 qm realisiert und wird im Jahr 2020 fertiggestellt. Da der Bau auf Strasser Gemeindegebiet steht ist es notwendig...

  • 31.07.19
Lokales
Die Wasserleitung - derzeit noch über der Drau - ist veraltet und wird - unter der Drau hindurch - neu verlegt
4 Bilder

Leben mit Wasser
Neue Wasserleitung kommt unter die Drau

SPITTAL (ven). Nicht nur das in die Jahre gekommene Kanalnetz der Stadt Spittal wird erneuert, auch die Trinkwasserversorgung wird unter den Fittichen von Stadtrat Christoph Staudacher auf den neuesten Stand gebracht. 146 Kilometer Wasserleitungen aus PVC, PE, Stahl und Guß muss die Stadtgemeinde betreuen. Zwei Großprojekte "Derzeit sind zwei Großprojekte in der Umsetzungsphase: Die Gesamtsanierung Gmeineck inklusive Errichtung eines Trinkwasserkraftwerkes - damit werden 80 Prozent des...

  • 19.06.19
Politik
2 Bilder

Frauenstein
Trinkwasserversorgung für eine Million Euro gesichert

Gemeinde Frauenstein investiert rund eine Million Euro in Trinkwasser-Versorgung: Neuer Hochbehälter in Tratschweg für Kraig, Überfeld und Hunnenbrunn steht bereits.  Verbindungsleitung nach Treffelsdorf kommt heuer. FRAUENSTEIN (stp). Die Trinkwasserversorung in der Gemeinde Frauenstein ist auch für extrem trockene Zeiten gesichert. In den letzten zwei Jahren wurden 850.000 Euro in den neuen Hochbehälter in Tratschweg mit einem Fassungsvermögen von 200 Kubikmeter investiert. Außerdem wird...

  • 18.06.19
Lokales
Erklärung und anschließende Segnung des Hochbehälters „Schindergraben“.
3 Bilder

"Schindergraben"
Neuer Hochbehälter in Hopfgarten gesegnet

HOPFGARTEN (be). Der 14. Juni stand in Hopfgarten ganz im Zeichen des Wassers. Im Bauhof konnte man sich die Überwachsungssysteme ansehen, danach erhielt der Hochbehälter „Schindergraben“ am Glantersberg seinen Segen. „Den Hochbehälter 'Höger' durch einen zweiten abzusichern, das war schon lange der Wunsch in der Gemeinde“, erklärte Bürgermeister Paul Sieberer. Eine einzige Krise, von der die Bevölkerung allerdings nichts gemerkt hat, hat es gegeben, doch diese zeigte auf, wie wichtig es...

  • 17.06.19
Lokales
Wasser-Kooperation: Bgm. Dietmar Schöpf (Hatting) und Sepp Walch (Inzing).
3 Bilder

Dank Inzing: Hattinger Trinkwasserversorgung jetzt auf drei Beinen
Wasser verbindet Inzing-Hatting

HATTING/INZING. Eine nicht alltägliche Kooperation gehen die beiden Gemeinden Inzing und Hatting ein: Sie teilen sich das Wasser! Konkret: Die Hattinger bekommen Überwasser aus Inzing. Trinkwasseversorgung auf drei Beinen"Wir stellen unsere Trinkwasseversorgung jetzt auf drei Beine", erklärt der Hattinger Bgm. Dietmar Schöpf. Bisher fließt in Hatting Quellwasser unterstützt mit Grundwasser aus den Leitungen. Künftig ist es reines Quellwasser aus Hatting, im Bedarfsfall mit Inzinger...

  • 11.06.19
Lokales
Laut Beutle soll daheim kein Wasser gebunkert werden, wenn es tatsächlich zu einem Wasserversorgungsproblem kommt.

Wasserversorgung in Graz: Blackouts sind möglich

Im gelobten Land Österreich sind viele Dinge selbstverständlich: Wer abends nicht im Dunkeln sitzen möchte, schaltet einfach das Licht ein, alles funktioniert. Wer sich waschen möchte, dreht am Wasserhahn, alles funktioniert. Und dennoch, ein Ernstfall, im Konkreten ein Blackout, kann schneller auftauchen, als gedacht. Inwiefern die Grazer Wasserversorgung davon betroffen sein könnte und was dagegen unternommen wird, erklärt Kajetan Beutle, seines Zeichens Spartenbereichsleiter der...

  • 05.06.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Der Neubau des Hochbehälters kostete 500.000 Euro.
21 Bilder

Baureportage
Wasser für 1.200 Haushalte

Seit 2016 gibt es in Mariapfarr eine neue Wasserversorgungsanlage. MARIAPFARR. Seit 2016 gibt es in Mariapfarr eine neue Wasserversorgungsanlage, diese ist am neuesten Stand der Technik; mit ihr versorgt der Wasserverband Mariapfarr, St. Andrä und Teile von Tamsweg mit Wasser. "Die alten Behälter zu sanieren wäre zu aufwändig gewesen, das hätte sich nicht rentiert", erklärt Elektromeister Johann Hohengassner, Obmann-Stellvertreter des Wasserverbandes. "Deshalb wurde neu gebaut." Um die...

  • 29.05.19
Lokales
Wassermeister David Eiterer, Bgm. Sepp Walch, LA Florian Riedl, Planer DI Thomas Exenberger.
20 Bilder

Umfangreiche Arbeiten der Trinkwasserversogung nach 5 Jahren abgeschlossen
Inzinger feiern ihr kostbares Wasser

INZING. Zwei Tage lang stand die Gemeinde Inzing ganz im Zeichen "unseres wohl kostbarsten Gutes". Dass Wasser in so hoher Qualität bei jedem daheim aus dem Wasserhahn fließt, wird heute immer weniger als selbstverständlich hingenommen. Am Samstag konnten sich die Inzinger im Almgebiet bei Führungen ein Bild vom Lauf des Trinkwassers vom Berg bis ins Tal machen. Am Sonntag wurde dann der Abschluss der umfangreichen Arbeiten für die neue Wasserversorgungsanlage im Mühltal groß gefeiert. 5...

  • 20.05.19
  •  1
Lokales
Das Wasserschloss, das Kreuz und der Brunnen (auf diesem Bild verdeckt) wurden von Pfarrer Peter Ferner gesegnet.
34 Bilder

Neuer Hochbehälter
Ein Meilenstein für die Gemeinde Birgitz

Ein Meilenstein für die Gemeinde Birgitz wurde am Sonntag im Rahmen eines Festaktes eingeweiht. Der neue Hochbehälter am Steinach sichert die Wasserversorgung der Gemeinde für die Zukunft. „Es gibt Tage, da ist man noch ein bissl mehr Bürgermeister. Heute ist so ein Tag für die Gemeinde Birgitz, an dem ich stolz und glücklich bin“, gab Bgm. Markus Haid Einblick in seine Befindlichkeit. Es handle sich schließlich um ein „Megaprojekt“, so der Ortschef weiter, das auch als Vorzeigeobjekt der...

  • 19.05.19
Lokales
Das modernst ausgeführte Bauwerk ist inzwischen fertig – am Sonntag wird gefeiert!
6 Bilder

Birigtz
Wasserversorgung für Zukunft gesichert

Einweihung eines Hochbehälters in Birgitz – das klingt nur auf den ersten Blick mäßig spannend. Zum einen handelt es sich um ein Bauwerk, das neue Maßstäbe in der technischen und hygienischen Ausführung setzt und die Wasserversorgung für rund 800 Haushalte sichert. Zum anderen gibt es ein zünftiges Fest mit allem, was dazugehört. Technische Details Der sogenannte Brillenbehälter in Stahlbetonbauweise besteht aus zwei voneinander getrennten Wasserkammern und einer vorgesetzten...

  • 19.05.19
Lokales

5 Fragen aus der Region
Kennst du die Antworten?

Wie viele Starter zählte der 33. Payerbacher Frühlingslauf? Wer kochte beim 60-er von Gastronom Jürgen Steinbrecher auf? Wie viele Straßenkilometer trennen Enzenreith und Mönichkirchen voneinander? Wann wurde der Hochbehälter am Ternitzer Gfieder eröffnet? Wie viele Einsatzstunden leistete die Feuerwehr Neunkirchen im Jahr 2018?

  • 11.04.19
Lokales
Die elf Mitgliedsverbände und Gemeinden der Transportleitung Oststeiermark "prosteten" mit Wasser auf die Zukunftsprojekte an.

Wasser: Unsere Region ist jetzt gut versorgt

Oststeirische Wasserversorgung wird mit 2.000-Kubikmeter-Hochbehälter noch zukunftssicherer. Wasser ist eine begrenzte und zunehmend knappe Ressource. Der Wasserverband Transportleitung Oststeiermark (TLO) sorgt dafür, dass die Bewohner der Region auf ihre tägliche Dusche oder ihr Trinkwasser nicht verzichten müssen. Die elf Mitgliederverbände aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark, Weiz und der Wasserverband Graz Umland sowie die Gemeinde Laßnitzhöhe arbeiten dort gemeinsam...

  • 03.04.19
Lokales
Die Gemeinden rund um die Ortschefs Lisbeth Kern, Walter Wieseneder und Franz Engelmaier (beim Hydranten) teilen sich einen Wasserbehälter.
3 Bilder

Wasserversorgung
Ein Brunnen für drei Melker Gemeinden

REGION. Trinkwasser ist eines der kostbarsten Güter unser Gesellschaft. Dies ist auch den Ortschefs aus Bergland, Petzenkirchen und Erlauf bewusst, denn zum Beispiel ein technischer Fehler im Wasserwerk und eine ganze Ortschaft liegt trocken. Deshalb wurde nun eine Übereinkunft getroffen, dass in Zukunft von allen drei Gemeinden bei Problemen mit der Wassserzufuhr auf einen Brunnen zugegriffen werden darf. Drei Jahre Projektzeit "Unser Amtsleiter Karl Papst hat sein ganzes Herzblut in...

  • 19.03.19
Lokales
Feierliche Eröffnung des Weinitzen Hochbehälters Wassermeister Sieghard Janach, Wasserwerksleiter Peter Weiß, Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner, Stadträtin Katharina Spanring und Geschäftsgruppenleiter-Stellvertreter Herwig Töscher (von rechts)
4 Bilder

Villach
Hochbehälter Weinitzen eröffnet

Der Hochbehälter Weinitzen wurde feierlich eröffnet. Weitere Neubauten sollen folgen.  VILLACH. Rund 1,8 Millionen Euro wurden in den neuen Hochbehälter in Weinitzen investiert. Die Bauweise aus Edelstahl ist neuartig. Das Speichervolumen wurde von 90 m3 auf 1.000 m3 Wasser erhöht. "Das ist gut das zehnfache", sagt Wasserreferentin Katharina Spanring. Durch die Vergrößerung könne das Versorgungsgebiet künftig auf das nördliche Ortsgebiet von St. martin erweitert werden.  „Der neue Behälter...

  • 02.11.18
Lokales
2 Bilder

Hochbehälter
Trinkwasser für die nächsten Generationen: Einweihungsfeier für den neuen Hochbehälter Kollersteig

KLOSTERNEUBURG (pa). Der historische Hochbehälter am Kollersteig hat einen modernen Bruder zur Seite gestellt bekommen. Dieser besitzt ein Fassungsvermögen von 1.000 Kubikmeter, der Platz auf der Wiese wurde für eine Photovoltaikanlage mit 16,5 Kilowatt peak genutzt. Darüber hinaus wurden 2,25 Kilometer Leitungen erneuert. Die Wasserversorgung lud gestern zum Eröffnungsfest. Moderner Bruder Der Hochbehälter Kollersteig verteilt seit 1929 verlässlich sein Trinkwasser an die Bevölkerung,...

  • 15.10.18
Lokales
Sorgten für eine zügige Umsetzung des Projektes: GF Manfred Boschitsch (l.) und die Firma Beyer
2 Bilder

Willersdorf
Neues Wasserversorgungsnetz steht

St. Radegund. Nicht nur Hochwasser, auch Trockenperioden können zum Problem für Gemeinden werden. So wie im Ortsteil Willersdorf von St. Radegund, wo die Wasserversorgung aufgrund des immer häufiger werdenden geringen Niederschlags in den vergangenen Jahren zu einer Belastungsprobe für die Bewohner wurde. Mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeinde und des Wasserverbands Schöckl Alpenquell, der fünf GU-Gemeinden versorgt, konnte nun ein Hochbehälter errichtet und entsprechende...

  • 03.10.18
Lokales
Bürgermeister Bernd Strobl, Wasserwart Jürgen Kranz und Vizebürgermeister Richard Kranz (von links) im renovierten Wasserhochbehälter in der Hochfeldsiedlung.
2 Bilder

Zwei Ollersdorfer Wasserhochbehälter saniert

Rund 160.000 Euro hat die Gemeinde Ollersdorf in die bauliche Sanierung der beiden Wasserhochbehälter in der Hochfeldsiedlung und im Hocheck investiert. Die Segnung der neuen Bauwerke nahm Pfarrer Karl Hirtenfelder bei einer Feldmesse vor. "Durch diese Investition ist die Trinkwasserversorgung in der gewohnten Qualität auch in Zukunft gewährleistet", sagt Bürgermeister Bernd Strobl.

  • 28.08.18
Lokales
6 Bilder

WWG St. Oswald eröffnete Hochbehälter

ST. OSWALD. Am 19. August wurde der neu erbaute "Hochbehälter 5" der Wasserwerksgenossenschaft (WWG) St. Oswald feierlich eröffnet. Nach der Segnung durch Diakon Andreas Neumüller konnte der Behälter besichtigt werden. Harald Ruhmer, Mitarbeiter der WWG, erklärte bei den Führungen die Details. In dem mit Lärchenholz verkleideten Betongebäude stehen zwei Edelstahlbehälter mit je 50 Kubikmeter Fassungsvermögen. Der Behälter wird vom "Hochbehälter 1" gefüllt und versorgt die Siedlungen...

  • 23.08.18
Lokales
Wasser: wichtiger Bereich der Gemeinde-Infrastruktur.

Mehr Wasser für die Gemeinde St. Ulrich

In den kommenden Jahren wird die Wasserversorgungsanlage wesentlich ausgebaut. ST. ULRICH (red.). Die Sicherung der Trinkwasserversorgung ist eine der wichtigen Aufgaben einer Gemeinde, so auch in St. Ulrich. Die vorhandenen Speicherreserven sind bei weiter steigendem Verbrauch nicht mehr ausreichend. Der "Nuaracher" Gemeinderat beschloss daher einstimmig die Umsetzung der vom Ingenieurbüro Pollhammer ausgearbeiteten Studie zur Wasserversorgungsanlage (WVA) der Gemeinde. Für die kommenden...

  • 13.07.18
Lokales
Die Neuerrichtung des Hochbehälters Kleebühel soll die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser garantieren.

Hochbehälter wird neu errichtet

Neulengbach startet ein Sanierungsprogramm für die Wasserversorgungsanlage. NEULENGBACH. Für das Jahr 2018 hat sich die Stadtgemeinde Neulengbach ein umfangreiches Sanierungsprogramm an der Wasserversorgungsanlage vorgenommen. So stehen entsprechende Arbeiten in der Eschenbachgasse, der Liechtenstein- und der Kohlreithstraße sowie am Figlweg am Programm. Ebenso soll der Hochbehälter Kleebühel erneuert werden. Insgesamt wird das Leitungsnetz auf eine Länge von beinahe 1.100 Laufmetern und auch...

  • 30.06.18
Lokales
Der neue Hochbehälter
3 Bilder

Klosterneuburg baute Hochbehälter Kollersteig für 2,3 Millionen Euro aus

Der historische Hochbehälter am Kollersteig hat einen modernen Bruder zur Seite gestellt bekommen. Gerade laufen die letzten Arbeiten, bevor er in zwei Wochen seinen Betrieb aufnehmen wird. Darüber hinaus werden drei Kilometer Leitungen saniert. KLOSTERNEUBURG (pa). Die Arbeiten am neuen Trinkwasserbehälter sind fast abgeschlossen, es stehen nur noch die inneren Kammern sowie eine gründliche Reinigung auf dem Programm. In zwei Wochen soll er seinen Betrieb aufnehmen. Der Hochbehälter...

  • 28.06.18
Leute
Dabei: Elfriede Frager und Helga Sacherer
6 Bilder

Ein Fest zu Ehren unseres kostbaren Trinkwassers

VILLACH (ak). Wasserhahn auf und glasklares Trinkwasser sprudelt aus jeder unserer Wasserleitungen. Das ist nicht selbstverständlich und wer einmal im Ausland im Urlaub war, weiß unser Glück besonders zu schätzen. Beim Hochbehälter in der Oberen Fellach fand auch in diesem Jahr wieder ein Fest zum Trinkwassertag statt. Mittels Shuttledienst konnten die Besucher noch die Hochbehälter am Kumitzberg und Vassacher See besichtigen. Beim Trinkwassertag dabei waren Vize-Bürgermeisterin Petra...

  • 27.06.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.