Hochbehälter

Beiträge zum Thema Hochbehälter

Lokales
Feierliche Inbetriebnahme: Landesrat Johann Seitinger (Mitte) mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wasserverband
3 Bilder

Trinkwasser auch für die Zukunft gesichert

Trinkwasser wird immer wichtiger. 5.000 Kubikmeter-Bau wurde am Freitag feierlich übergeben. Anfang Oktober 2015 erfolgte der Spatenstich, am vergangenen Freitag die offizielle Inbetriebnahme des Hochbehälters Dobl in Muttendorfberg. Das Drei-Millionen-Euro-Projekt hat ein Speichervermögen von 5.000 Kubikmetern Wasser und ist neben der Versorgung für das Umland Graz auch Bindeglied in die Weststeiermark. "17.000 Kubikmeter Erde wurden für den Bau bewegt. Der Hochbehälter ist mit zwei Kammern...

  • 26.04.17
Wirtschaft
Blick ins Innere des Speichers Puelacherweg.
3 Bilder

Speicher Puelacherweg aus dem Jahr 1936 ein Fall für Telfer Historiker

Wenn demnächst der riesige neue Hochbehälter „Dandl 2“ der GWT in Betrieb geht und tausende Telferinnen und Telfer mit Wasser versorgt, werden ältere Bauten stillgelegt. Darunter auch der Speicher Puelacherweg aus dem Jahr 1936, eine der ersten gemeindeeigenen Wasserversorgungsanlagen von Telfs. Dieses „Bodendenkmal“ soll jetzt dem Boden gleich gemacht werden. Davor wird der Hochbehälter vom Telfer Historiker Dr. Stefan Dietrich dokumentiert und bleibt so für die Nachwelt digital und auf Papier...

  • 20.04.17
Lokales
Die Aufgaben, die es zu erledigen gilt, gehen Bgm. Markus Eberle nicht aus.

Neue Hochbehälter in Tannheim bewähren sich

TANNHEIM (rei). Seit Dezember 2016 ist der neue Hochbehälter in der Gemeinde Tannheim in Betrieb. Wie wichtig dieser für die Wasserversorgung der Tourismusgemeinde ist, zeigte sich sehr schnell. "Wir haben einen sehr trockenen Winter verzeichnet. Unsere Quellen sind bei der Wasserschüttung stark zurückgegangen", berichtet Bürgermeister Markus Eberle. Dank der beiden neuen Hochbehälter war das aber kein Problem. Hier konnte rund um die Uhr das Wasser gespeichert werden und stand daher stets in...

  • 21.03.17
Lokales
Der besagte Hochbehälter. Hier wird eine Investition fällig.
2 Bilder

Da ist der Lack ab: 55.000 Euro für den Hochbehälter

Der Zahn der Zeit macht eine neue Lösung für die Innenbeschichtung notwendig. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine unvorhergesehene Belastung kommt auf die Marktgemeinde Aspang zu. Im Inneren des Hochbehälters an der Langegger-Straße löst sich die Lackbeschichtung. "Diese Lackbeschichtung war auch schon 20 Jahre alt", skizziert ÖVP-Bürgermeister Doris Faustmann im Bezirksblätter-Gespräch. Es besteht dringend Handlungsbedarf. Zwei Lösungsansätze kommen in Frage. Faustmann: "Entweder wieder eine Lackierung,...

  • 19.03.17
Lokales

Erweiterung für die Reither Wasserversorgung

REITH. Im Vorjahr wurde am Astberg ein neuer Hochbehälter errichtet. Per Pumpwerk wird das neue Wasserbassin bei der "Lindenthal-Reib" befüllt. Der Behälter hat ein Fassungsvermögen von 50 Kubikmeter; damit konnten 20 Haushalte an die Reither Gemeindewasserversorgung angeschlossen werden. Der Behälter ist sodimensioniert, dass künftig auch höherliegende Objekte mit Wasser versorgt werden können. Auch die Löschwasserversorung am Astberg wurde damit verbessert. Zudem wurden bei den Grabungen...

  • 09.03.17
Lokales

Engerwitzdorf verdoppelt Wasserlieferung für Katsdorf

ENGERWITZDORF/KATSDORF. Nach der Schließung der Landwirtschaftsschule Katsdorf im Sommer 2017 werden an deren Stelle neue Bauflächen angedacht. Katsdorf ersuchte daher die Gemeinde Engerwitzdorf, die bisherige Wasserlieferung von 50 Kubikmeter pro Tag auf 100 Kubikmeter pro Tag zu erweitern. Um die Wasserversorgung im Hochbereich der Gemeinde Katsdorf zu sichern, plant Katsdorf einen Hochbehälter im Bereich des Union Sportplatzes zu errichten. Durch diesen Behälter sollen die Verbrauchsspitzen...

  • 20.01.17
Lokales

Leitungsnetz muss teilweise erneuert werden

TANNHEIM (rei). Mit der Inbetriebnahme der neuen Hochbehälter stellt die Gemeinde Tannheim ein wichtiges Projekt fertig. An drei verschiedenen, weit auseinander liegenden Punkten, befinden sich jetzt Hochbehälter, die über ein viele Kilometer langes Leitungsnetz miteinander verbunden sind. Modernste Glasfasertechnik wird für die Regelung eingesetzt. Ein Handy langt, um die Anlage steuern zu können. Neben den drei Speichereinheiten, die die Gemeinde betreibt, gibt es im Ortsteil Berg noch eine...

  • 14.12.16
Lokales

Kuchler Wasserleitungsnetz auf neuestem Stand

KUCHL (tres). Der neu gebaute Hochbehälter der Wassergenossenschaft Kuchl in Unterweissenbach ist nach sechsmonatiger Bauzeit in Betrieb gegangen. Der alte aus dem Jahr 1956 entsprach nicht mehr dem Stand der Technik. Die Finanzierung der 425.000 Euro erfolgte aus den laufenden Einnahmen sowie aus Rücklagen. Die Wassergenossenschaft Kuchl verfügt über insgesamt vier Hochbehälter. Durch den Bau des neuen Behälters erfolgt keine Erhöhung des Wasserzinses (derzeit 0,58 Euro/m3).

  • 06.12.16
Freizeit
Bürgermeister Helmut Schmid geht der Wasserverunreinigung jetzt auf den Grund.
3 Bilder

Hainburg: Entwarnung beim Trinkwasser

Seit November 2015 musste Hainburg die dritte Wasser-Warnung ausgeben - mittlerweile wurde das Wasser wieder für den Verzehr freigegeben HAINBURG. Am Dienstag vergangener Woche, den 8. November, musste die Stadtgemeinde Hainburg erneut eine Trinkwasser-Warnung aussprechen. Wie bereits im November 2015 und im Februar dieses Jahres, also innerhalb eines Jahres zum dritten Mal, ist das Trinkwasser mit Enterokokken und Coliformen Bakterien verunreinigt. Feuerwehr rückte aus Umgehend wurde...

  • 16.11.16
Lokales
Das Marktgemeindeamt in Maria Saal ist noch nicht barrierefrei. Ein Grundsatzbeschluss des Gemeinderates für den Standort ist ausständig
2 Bilder

Maria Saal: Wohin soll das barrierefreie Amt?

Es gibt mehrere Varianten für den Standort eines barrierefreien Gemeindeamtes in Maria Saal. Bürgermeister will Varianten prüfen, plädiert allerdings für den derzeitigen Standort. MARIA SAAL (vp). Barrierefreiheit beschäftigt die Gemeinden seit einiger Zeit enorm. Ein barrierefreies Gemeindeamt ist auch in Maria Saal in Planung, doch gibt es unterschiedliche Varianten und auch verschiedene Meinungen im Gemeinderat, so Bürgermeister Anton Schmidt (ÖVP). Ausständig ist der Grundsatzbeschluss des...

  • 02.11.16
  •  3
Wirtschaft

Wasser ist der Gemeinde Marbach 700.000 Euro wert

MARBACH. Die Gemeinde Marbach investiert in die Sicherung der hohen Wasserqualität in der Gemeinde. Ein neuer Hochbehälter wird zurzeit errichtet und soll Anfang November in Betrieb gehen. Fassungsvolumen: 370.000 Liter und die Baukosten betragen rund 700.000 Euro. Schwerpunkt der Versorgung liegt in Krummnußbaum. Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner und Landtagsabgeordneter Günther Sidl überzeugten sich mit Bürgermeister Anton Gruber vor Ort von den Baufortschritten. "Die hohe...

  • 17.10.16
Lokales
Baubeginn ist laut Bürgermeister Andreas Grandits (2. von links) im September.

Stinatzer Wasserhochbehälter wird saniert

Im September beginnt eine gründliche Innen- und Außensanierung des Stinatzer Wasserhochbehälters an der Straße nach Wörterberg. Die Wasserrechtsverhandlung sei abgeschlossen, teilte Bürgermeister Andreas Grandits mit. Die technische Ausstattung werde auf den aktuellen Stand gebracht, zwei alte Wasserkammern werden abgerissen. Die Gesamtkosten betragen laut Grandits ungefähr 280.000 Euro.

  • 02.09.16
Lokales
11 Bilder

Alpeil-Wasser fließt nun bis nach Imsterberg

Beim Spatenstich für den neuen Hochbehälter in Imsterberg konnten die Gemeindeväter samt Tiwag-Granden so manches vermelden, das für alle Beteiligten von Vorteil sein sollte. Die Gemeinde Imsterberg sichert sich mit dem Hochbehälter, der aus dem Quellwasser der Tarrenzer-Alpeilquellen gespeist wird, auf viele Jahre eine hochwertige Trinkwasser-Versorgung. Das Drei-Millionen-Euro-Projekt wird durch einen großen Teil, nämlich 2,4 Millionen Euro, von der Tiwag finanziert. Damit kauft sich der...

  • 02.09.16
Lokales

Neue Hochbehälter fast fertiggestellt

TANNHEIM (rei). Vor gut einem Jahr begannen in Tannheim die Arbeiten zum Bau der neuen Hochwasserbehälter, welche die Versorgung mit Trink- und Löschwasser langfristig sicherstellen werden. Errichtet wurden diese im Ortsteil Schmieden. Jetzt steht man kurz vor der Fertigstellung. Noch in diesem Jahr sollen die Hochbehälter in Betrieb gehen. Derzeit hat die Tourismusgemeinde im Hochtal nur einen Hochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 150 Kubikmetern. In den vergangenen Monaten wurden nun...

  • 31.07.16
Lokales
Kontrollieren den unterirdischen Weg des Rollmeiselvortriebs: Bauleiter Arthur Lippitsch und Daniel Leitner
13 Bilder

Millionenaufwand für Villachs Trinkwasser

Im Wasserwerk sorgen 30 Mitarbeiter dafür, dass aus unseren Leitungen bestes Wasser rinnt. VILLACH (ak). Sauberes Wasser ist bei uns eine Selbstverständlichkeit, der Aufwand dafür ist allerdings hoch. „Unsere größte Herausforderung ist es, dass Lebensmittel Nummer eins, in bester Qualität den Villachern zur Verfügung zu stellen”, berichtet Peter Weiß, Abteilungsleiter des Wasserwerk Villach. Um dies zu gewährleisten, bedarf es neben der Weiterbildung der 30 Mitarbeiter auch einiger...

  • 05.07.16
Lokales
Lokalaugenschein im Inneren des in die Jahre gekommenen Wasserhochbehälters: Die Erneuerung steht bevor.

Stinatzer Wasserhochbehälter wird erneuert

Für die Wasserversorgung von Stinatz ist die geplante Erneuerung des Hochbehälters eine wichtige Investition. Das Bauwerk an der nördlichen Ortsausfahrt in Richtung Wörterberg/Hackerberg wird in den nächsten Monaten innen und außen gründlich saniert. Hauptaufgabe ist es, den Technikraum und die technische Ausstattung auf den aktuellsten Stand zu bringen. Zwei alte Wasserkammern werden abgerissen. Die Gesamtkosten betragen rund 280.000 Euro. Der Hochbehälter bildet eine wichtige...

  • 28.06.16
Wirtschaft
Zum Spatenstich kamen: Klaus Jessner (Wasserwart des Wasserverbandes), Johann Hohengassner (Obmann-Stv.), Leopold Müller (Obmann), Ing. Horst Scharfetter, Ing. Thomas Krist, Bauleiter Ulrich Druskaller und Monteur Johann Wieland (alle 3 Firma Ehrenreich).

Spatenstich Hochbehälter Mariapfarr

Die Wassergenossenschaft Mariapfarr-St. Andrä-Zinsbrücke baut ihren Hochbehälter neu. Vor kurzem erfolgte der Spatenstich. Aufgrund des Bauzustandes kann der bisherige Hochbehälter der Wassergenossenschaft Mariapfarr-St. Andrä-Zinsbrücke nicht saniert werden. Daher wird ein neuer Behälter errichtet. Baubeginn war im Mai 2016, das Projekt soll im September 2016 fertiggestellt sein. Der neue Hochbehälter wird 2 Kammern mit je 250m3, in Summe also 500m3, erhalten. Der alte Hochbehälter wird dann...

  • 25.05.16
Lokales
Großbaustelle in Richtung Radsberg: Hier wird derzeit ein neuer Hochbehälter gebaut

Wasser-Versorgung für Jahrzehnte gesichert

Neuer Hochbehälter, Versorgungsbrunnen und Pumpleitungen sowie Anlagenteile werden gebaut. EBENTHAL. Ganze 1,3 Millionen Euro investiert die Marktgemeinde derzeit in die Sicherung der Wasserversorgung. Bürgermeister Franz Felsberger: "Damit wird die Versorgung für die nächsten Jahrzehnte gesichert." Da die Bevölkerungszahl in Ebenthal stetig steigt, wird diese Maßnahme notwendig. Leitung nach Niederdorf Derzeit wird ein neuer Hochbehälter auf dem Radsberg gebaut. Sein Fassungsvermögen wird...

  • 27.04.16
  •  1
Lokales
Das Ebenthaler Gemeindeamt wurde barrierefrei umgebaut, doch mit den Bauvorhaben geht es weiter

In Ebenthal wird kräftig investiert

Neuigkeiten aus Ebenthal: Straßen werden saniert, mehr Wohnungen und Gewerbefläche geschaffen. EBENTHAL. Die Marktgemeinde Ebenthal entwickelt sich trotz allgemein schwieriger Zeiten äußerst positiv. So wurden in der letzten Gemeinderatssitzung 723.900 Euro als Nachtragsvoranschlag zum Budget 2016 beschlossen. „Davon wandern 193.000 Euro auf die allgemeine Rücklage. 300.000 Euro sind für die Gemeindestraßen reserviert“, so Bgm. Franz Felsberger. In Angriff genommen werden heuer folgende...

  • 27.04.16
  •  1
Wirtschaft
Der Entwurf für den Hochbehälter stammt von Architekt Thomas Wesely, der bereits das Stadtwerkehaus in der Ybbstraße geplant hat.
2 Bilder

1,8 Millionen Euro für neuen Hochbehälter in der Parksiedlung

STADT AMSTETTEN. Die Stadtwerke Amstetten investieren rund 1,8 Millionen Euro in einen neuen Hochbehälter. In der Sparkassenstraße entsteht in rund einjähriger Bauzeit ein Bauwerk mit einem Fassungsvermögen von rund 1.000 m3. Zwei Edelstahlbehälter werden mit modernster Technik betrieben und sichern so – auch bei einem Stromausfall - die Wasserversorgung des nördlichen Stadtgebietes.

  • 08.04.16
Lokales
Zum Spatenstich "Hochbehälterzubau Thomasberg" wurden auch die Nachbarn der angrenzenden Gemeinden eingeladen.

Wasserversorgung für Region Peuerbach gesichert

PEUERBACH. Der Wasserverband Peuerbach und Umgebung vergrößert mit dem Bauprojekt "Hochbehälterzubau Thomasberg" die bestehende Trinkwasserspeicheranlage um 1000 Kubikmeter. Mit einer Spatenstichfeier wurde das Projekt gestartet. Nach Fertigstellung beträgt der Wasserspeichernutzinhalt 1300 anstatt, wie bisher, 300 Kubikmeter. Mit Trinkwasser versorgt werden dann 1150 Haushalte in drei Gemeinden. Die Fertigstellung ist für August 2016 geplant. Die Baukosten belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro....

  • 14.03.16
Lokales

Wasserversorgung wird gesichert

TANNHEIM (rei). In Tannheim wird derzeit ein neuer Wasserbehälter unterhalb des Neunerköpfles errichtet. Eine Notwendigkeit, wie Bürgermeister Markus Eberle sagt: "Der Wasserbedarf im Ort steigt und es geht auch um die Sicherstellung von ausreichend Löschwasser, sollte dieses einmal gebraucht werden." Für die Gemeinde ist dieses Bauvorhaben finanziell gesehen ein echtes Großprojekt. 800.000 Euro kostet das Bauwerk. Errichtet wird es in Massivbeton, innen wird alles mit Edelstahl verkleidet....

  • 30.11.15
Lokales
2 Bilder

Kurz & bündig

Nachrichten aus dem Ternitzer Stadtgebiet. Hochbehälter in Pottschach eröffnet Der generalsanierte Hochbehälter Pottschach wurde mit den Mandataren der Verbandsgemeinden, den am Projekt beteiligten Professionisten und der Bevölkerung von Pottschach feierlich eröffnet. Der Hochbehälter wurde im Jahr 1961 errichtet und hat ein Fassungsvermögen von 300.000 Liter. Er wird mit Wasser aus dem Brunnenfeld St. Johann gespeist und versorgt Liegenschaften der Hochzone Pottschach, die teils höher liegen...

  • 15.10.15
Lokales

Meilenstein für Region

Der Wasserverband Umland Graz errichtet in Dobl einen neuen Hochbehälter für 45.000 Einwohner. Im Dobler Ortsteil Muttendorfberg wurde kürzlich der Spatenstich für ein Zukunftsprojekt getätigt. Der Wasserverband Umland Graz errichtet dort einen Hochbehälter mit 5.000 Kubikmeter Speichervermögen. Der drei Millionen Euro teure Bau wird zu einem Drittel aus Eigenmitteln des Wasserverbandes und zu zwei Dritteln fremdfinanziert. "Das Projekt hat keine Auswirkungen auf den Wasserpreis", betont...

  • 07.10.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.