Bezirk Perg
Tierschützer schlagen Alarm: "Katastrophale" Rinderhaltung

4Bilder

Als "schrecklich" bezeichnet der Verein "RespekTiere" die Rinderhaltung auf einem Hof in einer Gemeinde im Westen des Bezirks Perg.

BEZIRK PERG. Angeblich hatten aufmerksame Menschen die Situation auf einem Bauernhof in einer westlichen Gemeinde des Bezirks Perg schon länger beobachtet. Der Verein RespekTiere schlägt nun Alarm: Wie auf Bildern zu sehen ist, leben die Rinder dort in ihren eigenen Fäkalien. Trotz des heuer in Kraft getretenen Verbotes der dauernden Anbindehaltung würden die Tiere auf dem besagten Hof 24 Stunden am Tag an Ketten gehalten. Die hygienischen Zustände seien katastrophal, die Unterbringung erinnnere an Burgverliese aus dem Mittelalter. 
Der Tierschutzverein hat Anzeigen bei der Bezirkshauptmannschaft Perg sowie bei der Veterinär-Behörde eingebracht. Auch die Tierschutz-Ombudsschaft wurde informiert.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen