Perger Dominanz bei Machländer Bezirks-Hallenfußballturnier. Union HABAU Perg siegt gegen kleinen Bruder mit 3:0.

Top-Torjäger Michael Hoislbauer war nur selten unter seinen Gegenspielern.
47Bilder
  • Top-Torjäger Michael Hoislbauer war nur selten unter seinen Gegenspielern.
  • hochgeladen von Dietmar Piessenberger

Am 29.12.2017 trafen sich die Hallenkicker des Bezirkes zur Neuauflage des Machländer Hallenfußball-Turnieres der Kampfmannschaften 2017. Und obwohl man auf Titelverteidiger St. Georgen an der Gusen und namhafte weitere Klubs verzichten musste, konnte man durchaus mit interessanten Teams aufwarten. Aber auch ein Derby der besonderen Art war inklusive. Die zwei Katsdorfer Vereine in Gruppe B, die sich im Gruppenspiel letztlich die Punkte teilten.

Die erste Garnitur von der Union HABAU Perg startete in Gruppe A (ATSV Langenstein, Union Naarn, SPG Perg/Windhaag, Union Rechberg) fulminant in das Turnier und schenkte den Gegnern nach Toren ordentlich ein (4:0 Naarn, 5:0 Rechberg, 5:0 ASKÖ Perg/SU Windhaag). Nur gegen den ATSV Langenstein musste man beim 3:1 den ersten Gegentreffer hinnehmen. Der Turnierneuling aus Langenstein stark. Mit drei Siegen war der zweite Gruppenplatz garantiert.

In Gruppe B (Perg 1b, Union Arbing, Union Katsdorf, ASKÖ Katsdorf) waren die vorderen Plätze bis zum vorletzten Gruppenspiel nicht fix. Doch ein knapper 1:0-Sieg gegen Arbing reichte dann doch für das Perger 1b-Team zum Gruppensieg. Goldtorschütze für Perg war Besar Shabani. 

Und somit standen auch schon die Halbfinale. DSG Union HABAU Perg 1b gegen ATSV Langenstein und DSG Union HABAU Perg gegen Union Arbing. Und in beiden Partien wurde um den Finaleinzug hart gekämpft. Während sich die Perger Reserve gegen die Grün-Weißen körperlich mächtig ins Zeug legten, reichte schließlich ein Tor von Thomas Lapatschka zum knappen Sieg. Aber auch der von der OÖ-Liga immer besser in Fahrt gekommene Perg-Express mühte sich gegen Arbing mit einem 1:0-Erfolg in das Finale.

Im reinen Perger Finale wies Derntl & Co aber seinen kleinen Vereins-Bruder in die Schranken. 3:0 hieß es am Ende nach Toren von Michael Hoislbauer (2) und Kevin Pretl für die erste Garnitur der DSG Union HABAU Perg. 

Und auch den Turnier-Torjäger stellte der Sieger. Der Titel ging mit 8 Toren an Michael Hoislbauer. Der Pokal wurde überreicht von Erwin Neuherz sen. (Bezirkssportorganisation Perg) und Union Perg-Obmann Tobias Panhauser. 

    

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen