22.11.2016, 12:00 Uhr

Fritz Kaindlstorfer: Vom Techniker zum Buchautor

Fritz Kaindlstorfer beim Räuchern (Foto: Marienschwestern vom Karmel)

Zwei handsignierte Bücher „Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ gewinnen

BAD KREUZEN, ST. VALENTIN. Der Autor des Buches „Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ ist seit neun Jahren Betriebsleiter im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM). Aber nicht nur in der Betriebsführung sondern auch als Experte für das Räuchern zu Gesunderhaltung, Entspannung, Anregung der Selbstheilung sowie Raumbeduftung gibt er in seinen Workshops und Vorträgen den Gästen viel Wertvolles und Praktisches mit nach Hause. Die meisten Gäste wissen jedoch nicht, dass der berufliche Werdegang des St. Valentiners Fritz Kaindlstorfer vor 37 Jahren als Techniker in der Voest Alpine MCE begonnen hat. In Folge absolvierte er ein Masterstudium (MBA) sowie den Lehrgang zur traditionellen Europäischen Heilkunde und eine 3-jährige Fortbildung in der Akademie für Traditionelle Europäische Medizin.

Mittlerweile hat Kaindlstorfer fünf Jahre Räuchererfahrung und bildet sich immer noch weiter. Die Räucherseminare des TEM-Experten sind sehr beliebt und nachgefragt. Nicht zuletzt, weil er umfassendes TEM-Wissen einbringt und viel Praktisches für den Alltag weitergibt. Und das alles in lockere Atmosphäre, mit sympathischer Art und Freude am Tun.

Fritz Kaindlstorfer hat unter Mitarbeit der Gesundheitsjournalistin Christine Radmayr diesen Herbst das Buch mit den Titel: „Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ im Kneipp Verlag veröffentlicht. In den Kapiteln „Geschichte des Räucherns mit Schwerpunkt Europa“; „Medizinische und psychologische Bedeutung von Düften“; „Räuchern für Mensch und Haustier nach alter Tradition“ ; „Aus der Praxis: Was brauche ich, welche Formen gibt es, welche Rituale im Jahreskreis und persönlichen Leben eigenen sich zum Räuchern“ gibt Kaindlstorfer persönliche Tipps und Kräutermischungen für alle (Not)Fälle weiter.

Die Wirkung von 20 ausgewählten heimischen Blüten, Kräutern und Harzen wird beschrieben. Dem „Räuchern in der TEM: Pflanzen und Mischungen für jeden Archetyp“ ist ein eigener Abschnitt gewidmet.

Wir verlosen zwei handsignierte Bücher. Dort finden Sie natürlich auch Räuchertipps für Advent, Weihnachten und die Raunächte sowie zum Entspannen in der Vorweihnachtshektik.

Fotos: Marienschwestern vom Karmel


Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.