16.12.2017, 21:43 Uhr

Internationale Krippenausstellung beim Weihnachtsmarkt in Ried in der Riedmark

Ried in der Riedmark: Ried in der Riedmark |

Sensationelle 40 verschiedenste Weihnachtskrippen aus aller Welt präsentierte der Kulturverein "Reoda" den zahlreichen interessierten Besuchern des Weihnachtsmarktes in Ried in der Riedmark.

"Sogar so exotische Krippen aus Afrike, Amerika, Italien, Polen, Böhmen und Peru sowie aus Papier, Ton und Sperrholz bzw. als Wurzel oder als Keramikschüssel" können wir bei unserer einzigartigen Ausstellung von Weihnachtskrippen präsentieren" meinte Obmann Robert Klausberger. Die 60 Exponate kommen in den urigen Räumlichkeiten des Pfarrhofes von Pfarrer Engelbert Leitner besonders zur Geltung.
"In der besonders schwierigen Zeit im Jahre 1945 konnten sich viele Menschen nur Papier-Weihnachtskrippen leisten. Eine sehr seltene davon präsentiere ich heute hier bei unserer Ausstellung" meint Kulturvereinsvorstand Richard Wahl. Besonders interessant die Kastenkrippen, die in unserer Gegend vor einhundert Jahren verbreitet waren.
Weihnachtskrippen in Laternen, aus Keramik, aus Guss bzw. im orientalischen oder mühlviertler Stil waren ebenso vertreten wie Krippen in einer Wurzel oder einem Kürbis. Ein Teil davon stammte als Leihgabe von der Sammlung Leutgebweger bzw. Krippenbaumeister Karl Vorderderfler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.