20.03.2017, 09:03 Uhr

Pielachtal: Vermisster Jäger tot aufgefunden

Personensuche in Weinburg (Foto: FF: Hofstetten)

Am 19.03.2017 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 08:20 Uhr mittels Pager und SMS mit der Meldung “Personensuche in Weinburg” alarmiert.

WEINBURG (red). Seit Mittwoch wurde ein Jäger aus Grünsbach/Hofstetten vermisst. Sammelplatz für die Suchaktion war ein Parkplatz bei der Fa. Constantia Teich, wo sich ab 9.00 die Blaulichtorganisationen (FF Weinburg, FF Obergrafendorf, FF Hofstetten-Grünau, Rettungshunde Organisationen, Polizei) zusammengefunden haben.

Suche in Waldstück

Die Feuerwehren begannen mit der Suche in einem Waldstück von Aigelsbach Richtung Weinburg (Aigelsbach/Luberg). Zeitgleich fingen die Organisationen der Rettungshunde von der Gegenseite an zu suchen. Nach ca. 1,5 Stunden wurde per Funk gemeldet: „Vermisste Person gefunden. Treffpunkt Sammelplatz“.

Rettungshunde fanden Person

Die abgängige Person wurde von den Rettungshunden im Wald entlang der Pielach aufgefunden. Die Bergung wurde von der FF Hofstetten-Grünau durchgeführt und an das Bestattungsinstitut Strasser übergeben.
Insgesamt waren ca. 90 Personen an der Suchaktionen beteiligt.
Die FF-Hofstetten-Grünau war mit LFA, KLFA und LAST ca. 4,5 Stunden mit 15 Mann im Einsatz.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.