24.05.2017, 19:21 Uhr

Weißenburg ist die 1.637. Feuerwehr in Niederösterreich

Festliche Stimmung bei der Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weißenburg. (Foto: FF Weißenburg)

Die jüngste Feuerwehr Niederösterreichs kommt aus dem Pielachtal. Nach einer Umstrukturierung gibt es zwei selbstständige Feuerwehren in Frankenfels.

WEISSENBURG (red). Kürzlich fand die Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weißenburg statt. Bisher waren die Mitglieder aus Weißenburg als Feuerwache in die Feuerwehr Frankenfels integriert und wurden so wie die in Frankenfels stationierte Hauptwache von einem Feuerwehrkommando in Frankenfels geführt. Betont wird, dass der Gemeinde durch diese Neustrukturierung keine Mehrkosten entstehen und für die Gemeindebürger de facto keine Änderung zu bemerken sein wird, denn im Notfall werden die Feuerwehrmitglieder – wie bisher – zum Wohle der Bevölkerung eng zusammenarbeiten.

Feuerwehrwesen erhalten

Die Neuausrichtung war viel mehr notwendig, um das Feuerwehrwesen auch weiterhin schlagkräftig erhalten zu können. Mit 28 gültigen Stimmen wurde Günter Tuder von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Weißenburg zum Feuerwehrkommandanten gewählt. Christoph Prammer wurde ebenso mit einer überwältigenden Mehrheit von 27 gültigen Stimmen zum Feuerwehrkommandant-Stellvertreter gewählt. Nach der Angelobung wurde Maria Weissenbacher als Leiterin des Verwaltungsdienstes einstimmig mit Handzeichen bestellt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.