20.10.2014, 07:32 Uhr

EKZ: Eine Woche der Hochschaubahn der Gefühle

Die Eisbären siegten im Österreich-Cup gegen Bregenzerwald in der Verlängerung. (Foto: Foto: Roland Hölzl)
ZELL AM SEE. Die vergangene Woche begann mit einem knappen Sieg im Österreich-Cup gegen Bregenzerwald. Am Samstag mühten sich die Eisbären mit einem knappen Sieg gegen Laibach. Schon einen Tag später mussten die Mazanec-Jungs schon um 10 Uhr aufbrechen um das nächste Spiel in Celje bestreiten. Die Zeller dominierten ganz klar, es dauerte aber bis zu 16. Minute bis zum 1:0. Im 2. Abschnitt verwerteten die Slowenen einen Penalty zum Ausgleich. Fabian Stichauner brachte die Bergstädter erneut in Führung. Im 3. Drittel schien das gegnerische Tor wie vernagelt. Nach dem Ausgleich und der Führung für Celje war es schließlich Igor Rataj, der die Zeller in die Overtime schoss. Nach dem in der Verlängerung kein Tor mehr fiel, wurde das Penaltyschießen noch zu Gunsten der Eisbären entschieden. "Eine verrückte Partie in der wir am Ende zwar gewonnen, aber ganz klar einen Punkt verschenkt haben! Trotzdem die Moral hat gestimmt, das stimmt positiv für die kommenden Aufgaben“, so Vizeobmann Tom Salchegger unmittelbar nach der Partie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.