Faustball
St. Veiterinnen zeigten sich auch gegen Burschen stark

Das beste Damenteam kam aus St. Veit: Die Pongauerinnen konnten auch mit den Burschenmannschaften mithalten.
  • Das beste Damenteam kam aus St. Veit: Die Pongauerinnen konnten auch mit den Burschenmannschaften mithalten.
  • Foto: TSU St. Veit
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

ST. VEIT (aho). Die Damenwertung gewannen die U14-Faustball-Mädels der Union Raiffeisen St. Veit beim Vöcklabrucker Hallenturnier, dazu sicherten sie sich in der Gesamtwertung den dritten Platz. Die Nachwuchsspielerinnen steigerten sich nach holprigem Start mit vielen Eigenfehlern und der Niederlage
gegen Reichenthal dann von Spiel zu Spiel. Siege gegen Freistadt männlich und weiblich sowie gegen die starke männliche Truppe von Schwanenstadt reichten zum zweiten Vorrundenplatz.


Rückstand wettgemacht

Im Kreuzspiel gegen den späteren Sieger und Turnierfavoriten TV Enns konnten die Pongauerinnen hervorragend mithalten und die Ennser voll fordern. Im Spiel um Platz drei warteten die Burschen von Höhnhart mit einem sehr starken Angreifer. Satz eins ging an Höhnhart, Satz zwei gewann St. Veit denkbar knapp mit 7:6. Im dritten Satz lagen die St. Veiter schon 0:2 zurück, drehten den Rückstand aber noch zum 4:2 Sieg. "Herausragend war die Nervenstärke meiner Angreiferin Anna-Sophie Klausner. Bei Gleichstand im zweiten Satz und dem entscheidenden Punkt beim Stand von 6:6 riskierte sie beim Service voll und es ging auf. Ebenso punktete nach dem Rückstand im dritten Satz am laufenden Band. Auch die Abwehr hielt voll dagegen. Es ist ein großer Erfolg für das ganze Team", resümiert Sektionsleiter Andreas Gappmaier, der zuversichtlich in die kommende Saison blickt. Im März steht mit den österreichischen Meisterschaften schon früh der erste Höhepunkt am Programm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen