04.11.2016, 10:54 Uhr

Großarl hat einen Feuerwehrarzt

Dr. Ernst Toferer bei seiner ersten Übung als Feuerwehrarzt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. (Foto: FF Großarl)

Der neue Großarler Hausarzt, Ernst Toferer, ist ausgebildete Notarzt und bereichert nun auch die FF.

Über ein besonderes und sehr wichtiges "Mitglied" freut sich die Freiwillige Feuerwehr Großarl. Im Zuge einer Gesamtübung wurde dem neuen Großarler Hausarzt, Dr. Ernst Toferer, der Dienstgrad „Feuerwehrarzt“ verliehen. Ernst Toferer übernahm am 1. Oktober seine Praxis in Großarl und steht seitdem als neuer Hausarzt zur Verfügung.
Der ausgebildete Notarzt ist seit Juli 2016 Mitglied der örtlichen Feuerwehr und absolviert spezielle Ausbildungen bei der Feuerwehr, um diesen Dienstgrad zu erhalten.

Die ersten am Unfallort

Sein Aufgabenbereich umfasst künftig die medizinische Betreuung von Verletzten bei Einsätzen sowie die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder. Außerdem übernimmt er die Tauglichkeits- und Atemschutzuntersuchungen. "Ein großer Mehrwert für die Großarler FF. Man denke nur an Unfällen, wo die Feuerwehr häufig als erster am Unfallort ankommt", sagt Abschnittsfeuerwehrkommandant Roman Spiegel.
Die Feuerwehr gewinnt nicht nur ein perfekt qualifiziertes Mitglied, sondern auch einen sympathischen und hilfsbereiten Kameraden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.