14.05.2018, 19:16 Uhr

„Gspia dei Dahoam…“ 

DORFGASTEIN (rau). Nach dem großen Anklang des ersten Almkindergartens im Vorjahr, übersiedelte der Kindergarten Dorfgastein Anfang Mai wieder für sechs Wochen auf die Amoser Heimalm und das dazugehörige Almgebiet. Hier unterstützt dankenswerterweise Amoserbauer Rupert Röck. Trotz der großen Verantwortung ließen es sich die engagierte Kindergartenleiterin Gabi Kranabetter und ihre Kolleginnen Lisa, Martina und Moni nicht nehmen, dieses für die fünfzig Kinder unvergessliche Almabenteuer, welches nun für drei Jahre im EU Leader Projekt von Bund, Land und EU unterstützt wird, wieder durchzuführen. Gabi Kranabetter: “Unser Motto lautet:“Gspia dei Dahoam-Mia Pflanz`n ins draussn hi“. Unser Ziel ist es dem Bedürfnis der Kinder zu entsprechen, die Umwelt und Natur zu entdecken, zu erforschen und mit ihr zu experimentieren. Das Körpergefühl die Bewegungsfreiheit und das Wohlbefinden der Kinder werden gefördert und die Abwehrkräfte werden gestärkt.“
Die Kids erwartet bis Mitte Juni ein abwechslungsreiches Programm mit viel Spaß, Abenteuer und interessanten Aktionstagen( Nationalparkranger, Meteorologin, Kräuterpädagogin uvm.).Am Bärenweg haben die Minis ein neues Glücksplatzerl errichtet. Und täglich erklingt natürlich das Walter Pichler von der Gruppe Gastein zur Verfügung gestellte Almlied „I Dank dem Herrgott, dass i Gasteiner bin“ !

Fotos: Konrad Rauscher
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.