20.11.2016, 15:35 Uhr

Welt-Frühgeborenen Tag

Juliana Schöffmann, Prim. Univ. Prof. Josef Riedler und Schwester Doris Raunig mit dem kleinen Elias.

„Starker Start für kleine Helden“

Schwarzach (ah). Im Rahmen des „Welt-Frühgeborenen-Tages“ fand in der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Schwarzach erstmalig ein Informationsnachmittag statt. Das Krankenhaus Schwarzach ist für die Betreuung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen spezialisiert. Jedes zehnte Kind weltweit kommt als Frühgeburt zur Welt.
Im Foyer des Kinderspitals und auf der Frühgeborenen-Station waren verschiedene Informationstische und Inkubatoren aufgebaut. Schwestern und Ärzte standen Rede und Antwort. Themen wie Betreuung von zu früh geborenen Babies, Entwicklungsförderung und Elternbegleitung uvw. wurden besprochen. Für die Besucher bestand auch die Möglichkeit sich einer Führung durch die neugestaltete Frühgeborenen-Station anzuschließen.
„Es soll das Bewusstsein in der Bevölkerung gestärkt werden und auf die besonderen Bedürfnisse der Frühgeburten hingewiesen werden.“ so OA Dr. Ingo Fritzsche.
Die Eltern werden eingeschult, dem Kind die bestmöglichste Betreuung zukommen zu lassen. Berührungen über die Haut sind für das Neugeborene äußerst wichtig.
Im Krankenhaus Schwarzach werden jährlich rund 200 Frühgeborene und kranke Neugeborene betreut. 2016 waren es mehr als 80 Frühgeborene.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.