Purkersdorf: Pop-Up-Store mit Einzelstücken

Monika Nagl und Ira Kaufmann
4Bilder

PURKERSDORF (bw). Annett Ackermann und Monika Nagl zeigten Schmuck und Mode. - Klein, aber fein war das Modegeschäft, das am Freitag und Samstag im Purkersdorfer Passagenhof für kurze Zeit "aufpoppte". Bei einem Sonderverkauf präsentierte Monika Nagl elegante Einzelstücke: "Lila, Gelb- und Grüntöne sind die aktuellen Modefarben." Das machte die Damen der Hautevolee natürlich neugierig. Gabriele Schlögl deckte sich mit einem neuen Abendkleid und einem weißen Mantel ein. Ex-Vizebürgermeisterin Maria-Anna Pleischl bekam ein elegantes Kostüm und auch VP-Lady Elisabeth Mayer wurde fündig. Zur weiteren Behübschung bot die Wolfsgrabener Schmuckdesignerin Annett Ackermann Einzelstücke aus Glas und Edelsteinen an: "In meiner Kollektion habe ich auch verrückte Sets aus Scrubble-Steinen oder Barbie-Schühchen."
Die Idee für einen Pop-Up-Store hatten die beiden Mode-Damen bei einer Kooperationsveranstaltung der Wirtschaftskammer: "So kann man kleine Betriebe sichtbar machen", meinte Monika Nagl, die die Marktlücke nach der Schließung des Mode-Platzhirschen Cesare Bosseli erkannte. "Ich bin extra aus Sittendorf hergefahren", sagte Petra Fladung, die mit einem Rock aus Wolljacquard glücklich wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen