21.01.2018, 21:18 Uhr

Klartext mit Markus Krempl-Spörk in Mauerbach

Michael Prisching (Landesobmannstellvertreterin JVP NÖ + Landeslisten-Kandidatin), MMag. Markus Krempl-Spörk (Nr. 3 auf der Bezirksliste) und GGR Matthias Pilter
Mauerbach: jvp_raum |

Am 21. Jänner nutzten zahlreiche Mauerbacher die Möglichkeit um Markus Krempl-Spörk näher kennenzulernen, aber auch mehr über seine Themen und Ideen, mit denen er für den Nö. Landtag kandidiert, zu erfahren. Markus Krempl-Spörk kandidiert auf der Bezirksliste St. Pölten und hat gute Chancen die Anliegen der Mauerbacher im kommenden Nö. Landtag zu vertreten.

Markus Krempl-Spörk möchte unseren Bezirk als starke Region im Herzen von Niederösterreich positionieren und eine eigene Identität und ein starkes Selbstbewusstsein geben. Er setzt sich ein für:
> Wenn wir hier Arbeitsplätze schaffen wollen, müssen wir unseren Standort klarer machen.
> Unser 5. Viertel muss 1. Viertel werden, wenn es um das Thema Wohnqualität geht.
> Das 5. Viertel muss zum sichersten werden.
> Es geht darum, den öffentlichen und den individual Verkehr im 5. Viertel auszubauen.
> Kultur ist Bildung. Deshalb ein klares JA! zur Kulturhauptstadt für unsere gesamte Region.

„Ich unterstütze Markus Krempl-Spörk da ich überzeugt bin, dass er mit der Entschlossenheit und Durchsetzungskraft, wie ich ihn in der Vergangenheit erlebt habe, auch die Anliegen der Mauerbacher vertreten wird. Er ist einer der zuhört und auf Anliegen eingeht, schon in jungen Jahren Verantwortung übernahm und nicht klein beigibt, wenn es darum geht sein Überzeugung zu vertreten“, sieht Gemeinderat Matthias Pilter gute Chancen, dass Krempl-Spörk in den Landtag einzieht: „Bei der ÖVP entscheidet die Zahl der Vorzugsstimmen wer in den Landtag kommt. Das heißt die Bürger haben es selbst in der Hand. Direkter kann Demokratie nicht sein!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.