22.06.2017, 17:25 Uhr

Neuer Bodenbelag für den Turnsaal in der Volksschule Pressbaum

Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Pressbaums starten nach den Sommerferien mit einem neuen Turnsaal-Bodenbelag in den Herbst. (Foto: PKomm)

Strapazierfähiger Kunststoffboden soll unbeschwertes Bewegen auch bei starker und regelmäßiger Belastung für die nächsten Jahrzehnte garantieren.

PRESSBAUM (red). Der bestehende Parkettboden in der Turnhalle der Volksschule Pressbaum ist deutlich in die Jahre gekommen und zeigt einen entsprechenden Sanierungsaufwand an mehreren, unterschiedlichen Stellen. „Wir haben den Turnsaal von einem Sachverständigen begutachten lassen und er empfiehlt den Sportboden inklusive dem darunterliegenden Aufbau komplett auszutauschen. Alles andere ist wirtschaftlich nicht mehr vertretbar“, fasst Gerhard Winter, Geschäftsführer der PKomm, die Situation zusammen.

Ende Februar wurde der Beschluss getroffen, den Turnsaal mit einem neuen Kunststoff-Sportboden auszustatten, der für die Belastungen eines Schulbetriebes sowie diverser Vereine in den nächsten Jahrzehnten ausgelegt ist. Als Eigentümer der Immobilie Volksschule ist es der PKomm ein Anliegen, rechtzeitig auf Sanierungs- und Instandhaltungsfälle zu reagieren und entsprechende Maßnahmen so reibungslos wie möglich für alle Beteiligten umzusetzen. „Die Sanierung des Turnsaalbodens wird in den Sommerferien 2017 stattfinden. So nutzen wir die für die Schule anfallende Pause und die Schüler haben ab dem Herbstsemester den neuen Boden zur Verfügung“, so Winter.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.