02.02.2018, 13:03 Uhr

Start der Initiative GEMEINSAM SICHER in der Region Purkersdorf

vlnr: Bezirkspolizeikommandant Obtlt. Gerhard Pichler, Vbgm. Peter Almesberger, Bgm. Michael Cech, GGR. Manuela Dundler-Strasser, Peter Kraushofer und Alexander Mayerhofer
Auf Einladung durch den Polizeikommandanten des Bezirks St. Pölten – Obstlt. Gerhard Pichler trafen sich die Vertreter der Gemeinden sowie aller Polizeiinspektionen in Purkersdorf, um die Initiative offiziell zu starten.
Ziel war es, die Kommunikation zwischen Polizei, Gemeinden und der Bevölkerung abzustimmen.

Der Bezirk St. Pölten ist in 4 Sektoren aufgeteilt, neben Purkersdorf sind dies die Sektoren Neulengbach, Herzogenburg und Obergrafendorf. Insgesamt sind im Bezirk 175 Beamte auf 15 Dienststellen in 45 Gemeinden im Einsatz.
Im Sektor Purkersdorf sind dies die Inspektionen in Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach und Pressbaum.

Ziel der Initiative Gemeinsam Sicher ist die Verstärkung der Kommunikation zwischen Polizei und Bevölkerung, Stärkung des Vertrauen und des Sicherheitsgefühls.

Ganz in diesem Sinne haben sich die Vertreter der Gemeinden mit Obslt. Pichler darauf geeinigt regelmäßig in diesem Rahmen Informationsveranstaltungen abzuhalten. Ziel ist es, immer aktuell über die Arbeit der Polizei im Bezirk informiert zu sein.
Dazu wird es auch regelmäßige Informationen zu aktuellen Themen geben.

Über die „Sicherheitspartner“ aus der Bevölkerung sollen in Zukunft offene Probleme oder Sorgen aus der Bevölkerung direkt an die Polizei herangetragen werden.
Auch wurde vereinbart, dass die Bevölkerung in Zukunft über Schulungen und Vorträge über aktuelle Sicherheitsthemen informiert wird.

Bgm. Michael Cech: „Wir waren von Anfang an in die Planung der Initiative einbezogen und ich freue mich, dass wir ab jetzt in die aktive Umsetzung gehen. Sicherheit ist für uns in Gablitz besonders wichtig, und darum nehmen sich Manuela Dundler-Strasser, Peter Almesberger und ich des Themas persönlich an. Mit Peter Kraushofer als Schülerlotsen und Alexander Mayerhofer von der Freiwilligen Feuerwehr Gablitz waren auch gleich beim ersten treffen zwei Sicherheitspartner mit dabei. Diese Sicherheitspartner sollen Augen und Ohren beim Gemeindegeschehen haben und eine gute Verbindung zur Bevölkerung herstellen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.