13.10.2017, 13:42 Uhr

Zweites Treffen für "Mountainbike im Wienerwald"

30 Wienerwald-Destinations nahmen am Arbeitstreffen teil. (Foto: Stadtgemeinde Pressbaum)

Um wichtige Themen wie etwa Haftplichtversicherung ging es beim zweiten Arbeitstreffen der Plattform "Mountainbike im Wienerwald".

PRESSBAUM (pa). Das Mountainbiken hat sich im Lauf der letzten Jahrzehnte rasant weiterentwickelt und auch gesellschaftlich einen neuen Stellenwert erlangt. Das stellt sowohl Grundeigentümer als auch Biker und weitere Nutzergruppen wie etwa Wanderer vor neue Herausforderungen. Deshalb wurde die Plattformgruppe „Mountainbiken im Wienerwald“ gegründet. Auf Einladung der Stadtgemeinde Pressbaum fand am Mittwoch das zweite regionale Arbeitstreffen der „Mountainbike Streckennetz im Wienerwald“ Plattformgruppe im Pressbaumer Stadtsaal statt.

Rechtsunsicherheit und Haftpflichtversicherung

Bei diesem zweiten Arbeitstreffen ging es um die Themen Rechtsunsicherheit und Haftpflichtversicherung betreffend das Mountainbike-Streckennetz im Wienerwald. Stadtrat Wolfgang Kalchhauser, als zuständiger Ausschussleiter für Biosphärenpark- und Tourismusverbände begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 30 Wienerwald-Destinationen im Namen der Stadtgemeinde.
Mario Gnesder berichtete in seinem Vortrag über die derzeitige regionale Haftpflichtversicherung, insbesondere darüber welche Ziele die regionale Haftpflichtversicherung hat, wer alles mit der regionalen Haftpflichtversicherung mitversichert ist, welche Schäden versichert sind etc.
Rechtsanwalt Stephan Probst setzte sich in seinem Vortrag mit allgemeinen und konkreten Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auseinander: wie schaut der rechtliche Rahmen betreffend Haftung beim Mountainbike Streckennetz im Wienerwald aus und was dies für die Gemeinden, Grundeigentümer, Freizeitsportler, Erholungssuchende (Wanderer), Jäger und Bewirtschafter bedeutet.

Das Streckennetz wird ständig ausgebaut

In den letzten Jahren ist ein eindrucksvolles Streckennetz im westlichen Wienerwald entstanden, welches auch laufend weiterentwickelt wird. Dieses Arbeitstreffen und weitere, die noch stattfinden werden, haben sich zum Ziel gesetzt die Weiterentwicklung des bestehenden Mountainbike- Angebots im Biosphärenpark Wienerwald zu einem zeitgemäßen, naturverträglichen, legalen und akzeptierten Mountainbike Streckennetz auf Basis von attraktiven nachhaltigen Wegekonzepten und Vertragslösungen sicherzustellen“.



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.