Außerferner Musikbund
AMB-Jubilarehrung: 140 auf drei Streiche

Der Außerferner Musikbund ehrte insgesamt 140 Musikantinnen und Musikanten. Der Rahmen für die Feier war sehr ungewöhnlich.
14Bilder
  • Der Außerferner Musikbund ehrte insgesamt 140 Musikantinnen und Musikanten. Der Rahmen für die Feier war sehr ungewöhnlich.
  • Foto: AMB/Rolf Marke
  • hochgeladen von Günther Reichel

Sehr außergewöhnlich verlief die diesjährige Jubilarfeier des Außerferner Musikbundes. Würdig war das Fest dennoch.

BREITENWANG. Wenn der Außerferner Musikbund seine Jubilare ehrt, herrscht normalerweise "volle Hütte". Neben den Jubilaren sind dann auch Bürgermeister, Landes- bzw. Bezirksvertreter und andere Ehrengäste dabei. Heuer war alles viel ruhiger. Nicht, weil die Ehrengäste nicht kommen wollten bzw. es zu wenige Jubilare gab, Corona zwang den Außerferner Musikbund die Feier in einem völlig anderen Rahmen abzuwickeln.

Feier in drei Etappen

Eine Jubilarehrung in drei Etappen, das hat es bislang wohl noch nie gegeben. Um die Sicherheit aller Beteiligten bestmöglich zu wahren, überlegte sich der Musikbund unter Obmann Horst Pürstl daher eine dreigeteilte Feier. Und auch da war man mit den Einladungen "zurückhaltend".

Nur wenige Gäste eingeladen

"Zu jeder Feierstunde wurden die Jubilare und die dazugehörende Obfrau bzw. der dazugehörende Obmann eingeladen. So wurde gewährleistet, dass bei jeder Feier nur 60 Personen im Veranstaltungszentrum in Breitenwang anwesend waren", berichtet Pürstl. Und aufgrund der Covid-Verordnungen habe man auch auf die Einladung von Ehrengästen und Bürgermeistern verzichtet.
Ganz selbstverständlich war es, dass die 3-G-Regelung eingehalten wurden, inklusive Mund-Nasenschutz und Abstandsregelung.

140 Personen ausgezeichnet

Am Ende wurde es für die insgesamt 140 Geehrten dann aber doch ein sehr würdevoller Tag.  Einer, der aufgrund der besonderen Durchführung wohl nachhaltig in der Chronik des AMB Platz finden wird.
In der Chronik werden sich dann bestimmt auch zwei Namen hervortun: Anton Petz und Albin Kühbacher. Beide sind seit 75 Jahren aktive Musiker. Sie gehören damit zu den ältesten noch aktiven Musikanten in ganz Tirol!

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen