Beitrag mit VIDEO
In Reutte steht die Kultur im Mittelpunkt

Bgm. Luis Oberer und Huanza-Obfrau Veronika Kunz-Radolf bei letzten Besprechungen vor der Eröffnung.
17Bilder
  • Bgm. Luis Oberer und Huanza-Obfrau Veronika Kunz-Radolf bei letzten Besprechungen vor der Eröffnung.
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Am Samstagabend wurde die 30. Kulturzeit eingeläutet, und der 30. Geburtstag der Kulturinitiative Huanza gefeiert. Und die neue Zeillergalerie im Untermarkt eröffnet. Und damit auch eine Ausstellung mit Bildern von Rolf Aschenbrenner.
"Das ist eine geballte Ladung Kultur", fasste es Bürgermeister Luis Oberer in wenigen Worten zusammen, was sich an diesem Abend geboten war.

Viele Highlights

Jeder durfte sich da so sein eigenes "Highlight" herauspicken, wenngleich unterm Strich alles eine Einheit bildete. Die Eröffnung der neuen Zeillergalerie ist aber zweifellos von besonderer Bedeutung, weil diese wohl für die nächsten Jahrzehnte Schauplatz vieler Ausstellungen sein wird. Umso bemerkenswerter ist es, dass man die Eröffnungsausstellung einem "ganz Großen" der heimischen  Kunstwelt widmete: Rolf Aschenbrenner. Gezeigt werden "Menschenbilder" des leider verstorbenen Künstlers.

Das Trio "Mary Me"  sorgte bei der Eröffnung in der neuen Galerie für die musikalische Untermalung.
  • Das Trio "Mary Me" sorgte bei der Eröffnung in der neuen Galerie für die musikalische Untermalung.
  • hochgeladen von Günther Reichel

Viele Besucher waren da

Viele Interessierte waren in die neuen Ausstellungsräume in den Untermarkt gekommen. Bgm. Oberer freute sich, dass die Gemeindeführung zahlreich anwesend war, dazu Ehrezeichenträger der Gemeinde, Planer Architekt Thomas Barbist und seine Kollegin Britta Nast, Kaufmannschaftsobmann Christian Senn, Planungsverbandsobmann Bgm. Wolfgang Winkler und viele weitere kunstinteressierte Personen. 
Mit dabei war natürlich auch Hunaza-Obfrau Veronika Kunz-Radolf, sie ist auch Obfrau des Galerievereins. Und dieser kümmert sich künftig um das Ausstellungwesen in der neuen Zeillergalerie. 

Die Fassade des Gerichtsgebäudes dient als große Projektionsfläche für die "Kultur-Zeitreise".
  • Die Fassade des Gerichtsgebäudes dient als große Projektionsfläche für die "Kultur-Zeitreise".
  • hochgeladen von Günther Reichel

Die mit der Galerieeröffnung einhergehende Ausstellungseröffnung war wiederum der Grund, dass die Söhne und Enkel von Rolf Aschenbrenner an diesem Abend vor Ort waren. Sie zeigten sich stolz, dass die Gemeinde Reutte die neuen Ausstellungsräume mit einer Ausstellung von Werken ihres Vaters bzw. Opas  eröffnete.
Nach einem kurzen Umtrunk und einer Stärkung, geliefert vom Hotel Mohren, ging es in Richtung Kirche. Hier wurde nach Einbruch der Dunkelheit eine Lichtprojektion anlässlich, des Jubiläums, 30 Jahre Huanza gezeigt.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter
www.meinbezirk.at/reutte

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.