Finissage zum Abschluss
Bildhauersymposium auf Ehrenberg ist zu Ende

Die fünf Künstler Kilian Schindlbeck, Emil Koch, Manfred Hellweger, Werner Pirker und Gabriel Rauchegger mit Armin Walch, Veronika Kunz und Ernst Hornstein  (v.l.) bei der Abschlusspräsentation.
  • Die fünf Künstler Kilian Schindlbeck, Emil Koch, Manfred Hellweger, Werner Pirker und Gabriel Rauchegger mit Armin Walch, Veronika Kunz und Ernst Hornstein (v.l.) bei der Abschlusspräsentation.
  • Foto: Burgenwelt Ehrenberg
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

Das Bildhauersymposium auf Ehrenberg im Rahmen der Kulturzeit war ein voller Erfolg. Am Ende fanden die Kunstwerke in der Burgenwelt ein dauerhaftes Zuhause.

REUTTE (eha). Eine Woche lang meißelten, klopften, hämmerten und feilten drei österreichische Künstler und zwei Schüler der Fachschule für Kunsthandwerk und Design in Elbigenalp an ihren Kunstwerken aus Holz und Stahl auf Ehrenberg. Interessierte Besucher hatten während dieser Zeit die Gelegenheit den Künstlern über die Schulter zu schauen und Fragen zu stellen.

Bei der Abschlussveranstaltung am Samstag präsentierten die Künstler schließlich ihre fertigen Skulpturen. Burgengeschäftsführer Armin Walch, Ernst Hornstein, Direktor der Schnitzschule Elbigenalp sowie Veronika Kunz, Obfrau der Außerferner Kulturinitiative Huanza, begrüßten das Publikum und freuten sich über die gute Zusammenarbeit mit den Künstlern und die gelungenen Werke. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Gruppe von Alphornbläsern aus dem Allgäu und der junge Ziehharmonikaspieler Julian Pürstl. 

Kunstwerke bleiben auf Ehrenberg

Dank der Sponsoren - (TVB Naturparkregion Reutte, Franz Dengg (Ehrenberg Liner) und Stefan Lochbihler (highline 179) - bleiben die Skulpturen dauerhaft in der Burgenwelt Ehrenberg und bilden dort moderne Akzente inmitten der historischen Mauern.

Mehr News aus der Region finden Sie auf meinbezirk

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen