Das halbe „Duarf“ auf Reisen

Die Lechtaler Vereine beim großen Volksfestumzug auf der Cannstatter Wasen.
2Bilder
  • Die Lechtaler Vereine beim großen Volksfestumzug auf der Cannstatter Wasen.
  • Foto: Schlux
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

ELBIGENALP/STUTTGART. Am 25. September machte sich gefühlt das halbe „Duarf“ auf, um auf der 171. Cannstatter Wasen in Stuttgart auf das Lechtal aufmerksam zu machen. Gleich mit drei Vereinen war Elbigenalp beim Volksfestumzug mit insgesamt ca. 150 Personen mehr als stark vertreten. Angeführt wurde die Formation von der Musikkapelle, gefolgt von der Schützenkompanie und den Abschluss bildete der Trachtenverein Elbigenalp und Umgebung. Vor allem die Nachhut hatte die Aufgabe fleißig Prospekte für den „Lechtaler Natur & Kultursommer 2017“ zu verteilen, um damit kräftig die Werbetrommel für die Geierwally Freilichtbühne, die Wunderkammer und das Außerferner Bundesmusikfest 2017, das nächstes Jahr anlässlich des 350-jährigen Vereinsjubiläums in Elbigenalp stattfindet, zu rühren. 
Die Cannstatter Wasen blickt auf eine fast 200 Jahre alte Volksfesttradition zurück und braucht einen Vergleich mit dem Münchner Oktoberfest nicht zu scheuen, so berichten zumindest die müden aber mit tollen Eindrücken heimgekehrten Lechtaler Festbesucher.

Die Lechtaler Vereine beim großen Volksfestumzug auf der Cannstatter Wasen.
Gemütliches Stelldichein in einer „Stube“ im Dinkelacker-Zelt mit der Betreiberfamilie Klauss&Klauss

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen