Jubiläum
Schwimmverein Reutte feiert 90-jähriges Bestehen

Dieses Foto der damaligen Wasserballmannschaft dürfte den einen oder anderen in Sachen Mode etwas zum Schmunzeln bringen.
3Bilder
  • Dieses Foto der damaligen Wasserballmannschaft dürfte den einen oder anderen in Sachen Mode etwas zum Schmunzeln bringen.
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

Der SVR ZV Schwimmen feiert 90-jähriges Bestehen. Ein guter Grund, zurückzublicken – und auch voraus.

REUTTE. Der Reuttener Schwimmverein wurde im Jahre 1931 als eine Zweigstelle des Tiroler Wassersportvereins gegründet. Allen, die sich für das Schwimmen interessierten, wurde die Möglichkeit gegeben, unter sportlicher Leitung zu üben. Das Schwimmtraining fand am Sonntag und am Mittwoch in der Schwimmschule Mühl statt. An allen übrigen Tagen erteilte ein Trainer am Urisee Schwimmuntericht.

Ein ständiges Auf und Ab

Bereits nach dem ersten Jahr zählte der Verein 60 und nach dem zweiten Jahr bereits 116 Mitglieder, und es wurde an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen. 1939 war der Verein mit der Ausrichtung der Tiroler Meisterschaften zum letzten Mal aktiv. Das Freibad in Mühl wurde in den 1950-er-Jahren altersbedingt abgerissen. Damit war ein Aufleben des Schwimmsports nach dem Krieg nicht mehr möglich. Im November 1971, also vor genau 50 Jahren, wurde das Alpenbad Reutte fertig gestellt und eröffnet. Dadurch bekam der Schwimmsport in Reutte eine neue Chance.

Dieses Foto der damaligen Wasserballmannschaft dürfte den einen oder anderen in Sachen Mode etwas zum Schmunzeln bringen.
  • Dieses Foto der damaligen Wasserballmannschaft dürfte den einen oder anderen in Sachen Mode etwas zum Schmunzeln bringen.
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

In der Zeitung konnte man folgenden Artikel lesen: "Dem vorbildlichen Einsatz der Trainer Richard Schmidberger, Manfred Fritz und vieler weiterer Helfer war es zu verdanken, dass sich der Schwimmsport in Reutte zu einem Vorzeigeverein in Tirol entwickelte, der unzählige Tiroler Meistertitel errang. Zu Spitzenzeiten trainierten im Alpenbad bis zu 120 Kinder."

Zu Spitzenzeiten trainierten im damaligen Reuttener Alpenbad bis zu 120 Kinder.
  • Zu Spitzenzeiten trainierten im damaligen Reuttener Alpenbad bis zu 120 Kinder.
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

Schwere Zeiten

Doch was nützt der große Einsatz von Trainern und Schwimmern, wenn keine Trainingsstätte mehr vorhanden ist. Ohne Vorwarnung wurde die Vereinsführung im September 2004 verständigt, dass das Alpenbad Reutte altersbedingt für den Schwimmbetrieb nicht mehr geöffnet wird. Der Schwimmverein konnte nur noch seine Mitglieder verständigen und den Zweigverein Schwimmen wieder einmal „ruhend melden“. Die Hoffnung, dass Reutte irgendwann wieder ein Schwimmbad bekommt, ließ den Vorstand geduldig auf den Startblöcken ausharren.

Neustart

Sieben lange Jahre hat es gedauert, bis Reutte mit der Alpentherme Ehrenberg ein kleines Bade- und Wellnessjuwel geglückt ist. Mit der Eröffnung, und nachdem mit der Gemeinde und der Geschäftsführung die Möglichkeiten für einen Neustart des Zweigvereins Schwimmen abgeklärt wurden, begann die Suche nach einem neuen Vorstand und qualifizierten Trainern. Im Juni 2012 wurde der Verein wieder als aktiv angemeldet.

Überraschend schnell wurde das Trainingsangebot von der Bevölkerung angenommen und schon bald zählte der Verein wieder über 100 Mitglieder. Nach einer Aufbauphase nahmen die Kinder und Jugendlichen erneut an Wettkämpfen teil. Im Jahr 2019 und 2020 konnte der Verein bereits drei Tiroler Meistertitel und einige Stockerlplätze erringen.

Heute kann sich der Schwimmverein Reutte über eine stattliche Zahl an jungen Mitgliedern erfreuen.
  • Heute kann sich der Schwimmverein Reutte über eine stattliche Zahl an jungen Mitgliedern erfreuen.
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

Dankesworte

Der Vorstand bedankt sich bei der Gemeinde Reutte für die Unterstützung und die Hilfe bei der Umsetzung. Großer Dank gebührt auch der Geschäftsführung und den Betriebsleitern der Therme, die immer ein offenes Ohr für die Wünsche des Schwimmvereins haben. Was wäre jedoch ein Schwimmverein mit seinem Vorstand ohne die Trainer und Übungsleiter, die dreimal pro Woche am Beckenrand stehen und den Kindern den Spaß am Schwimmsport vermitteln. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit und die vielen geleisteten Stunden gebührt wohl der besondere Dank. Möge dem Zweigverein Schwimmen die Trainingsstätte noch lange erhalten bleiben damit noch viele Außerferner Kinder ihre Schwimmkenntnisse verbessern und die Freude am Schwimmsport entdecken können.

Weitere Informationen

Die Trainingszeiten und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage svr-schwimmen.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen