06.06.2017, 13:36 Uhr

Natürlicher Fressfeind der braunen Wegschnecke

Wer kennt sie nicht? Die braunen Nacktschnecken, die mit Vorliebe über unsere Salatbeete herfallen und ihre Schleim- und Fraßspuren hinterlassen?
Wer allerdings eine große, auffällig gefärbte oder gemusterte Nacktschnecke antrifft kann sich glücklich schätzen. Bei der Schnecke (s. Abb.) handelt es sich um den "schwarzen Schnegel" ( wissenschaftl. Name: Limax cinereo-niger), eine alte heimische Art, die v.a. in naturbelassenen Landschaftsräumen vor kommt. Sie sind sehr variabel in der Färbung und können bis zu 30 cm lang werden.
Auf dem Speiseplan dieses Schnegels steht nicht etwa unser liebsames Gartengemüse, sondern eben die gefräßigen braunen spanischen Nacktschnecken und deren Gelege selbst! Der schwarze Schnegel oder auch der ähnliche, eher braun gefleckte Tiegerschnegel ist also ein Nützling im Kampf gegen die Schneckenplage. Lassen wir sie also in Ruhe weiter ziehen und hoffen, dass die Schnegel- Schnecken noch viel Beute machen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.