16.03.2017, 10:32 Uhr

Außerferner Ordnungshüter eroberten die Piste

Bezirksmeister Elke Schnitzer und Bernd Vogler. (Foto: PI Reutte)
AUSSERFERN. Der Polizeisportverein Reutte organisierte am Freitag, den 10. März 2017 die Alpine Bezirksmeisterschaft am Schachenlift in Grän. Durchgeführt wurde das Rennen vom SC Tannheimertal. Bei frühlingshaften Verhältnissen auf einer recht weichen Piste, wurde der Kurs von Christian Hörbst wenig drehend und sehr flüssig gesetzt. Gefahren wurden zwei Durchgänge, bei denen es galt, diese möglichst gleichmäßig zu bewältigen, so dass die Zeitdifferenz zwischen erstem und zweitem Lauf möglichst gering war. So gab es auch für „normale“ Schifahrer die Chance, Klassensieger zu werden und einen echten Rennläufer zu schlagen! Für die Wertung des Bezirksmeisters wurde hingegen die schnellste Laufzeit gewertet. Zusätzlich gab es noch eine Mannschaftswertung, in der maximal vier Läufer starten konnten und davon die drei schnellsten gewertet wurden. Von den 26 Teilnehmern, unter ihnen auch Bezirkskommandant Egon Lorenz, erreichten alle das Ziel. In den Klassenwertungen gab es aufgrund des Modus durchaus die eine oder andere Überraschung, nicht jedoch bei den Schnellsten. Bezirksmeisterin wurde Elke Schnitzer von der PI Reutte und Bezirksmeister Bernd Vogler von der PI Lermoos. Die Tagesbestzeit wurde jedoch nicht von einem Polizisten gefahren, sondern vom in der Kinderklasse startenden Simon Huter vom SC Vils.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.