16.09.2014, 10:30 Uhr

Feucht eröffnete neuen Modetempel in Reutte

Mode von Feucht ist seit Donnerstag auch in Reutte vertreten. Das wurde gefeiert. (Foto: Duwe)

Alles neu und doch bekannt: Das größte Modehaus im Bezirk Reutte steht unter neuer Führung.

REUTTE (rei). Als erstmals Gerüchte aufkamen, die Unternehmerfamlie Kunze-Saurer könnte das Modehaus Saurer im Reuttener Obermarkt zusperren, hatten einige ein „flaues Gefühl“ im Magen - nicht nur die Mitarbeiter. Das größte Modehaus im Bezirk Reutte und eines der größten Modefachgeschäfte im ganzen Tiroler Oberland war ein Magnetbetrieb für den Obermarkt.

Großes Aufatmen

Das Aufatmen war fast spürbar, als bekannt gegeben wurde, dass sich zwar die Familie Saurer-Kunze zurückzieht, dafür aber mit „Mode von Feucht“ einer der ganz großen Modehändler in Tirol einsteigen wird.
Vergangenen Donnerstag war es soweit: Nach intensiven Umbauarbeiten, die aber mit viel Gefühl vorgenommen wurden, konnte das Modehaus neu aufgesperrt werden. Reuttes Bürgermeister Luis Oberer ließ es sich nicht nehmen, selbst bei der Eröffnung das Band gemeinsam mit der Firmenleitung zu durchschneiden. Er wies in seiner Ansprache darauf hin, wie wichtig es ist, Einkäufe in der Region zu tätigen und damit die heimische Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze zu sichern.

Leben eingehaucht

Dass dieses Modehaus eine enorme Bedeutung hat, zeigte sich auch darin, dass die Betreiberinnen der umliegenden Boutiquen ebenso vertreten waren, wie der frühere Spartenobmann „Handel“ der Wirtschaftskammer, Peter Wartusch. Sie alle freuten sich, dass „der Saurer“ heute nicht leer steht, sondern dank der Familie Feucht neues Leben eingehaucht bekam.
Mode von Feucht will mit einem neuen Shopping-Erlebnis auf 1300 Quadratmetern punkten. Der Damen-, Herren-, Kinder- und Wäschebereich mit internationalen Topmarken wie z.B..: Brax, Hugo Boss, Mac, Gerry Weber, Comma, Tommy Hilfiger, Passionata, Prima Donna, Tamaris, Jette,
Marc O‘Polo, Vero Moda, Chantelle, Polo Ralph Lauren,
Replay, Name it, Marie Jo,
Camp David, Triumph uvm. soll zum Anziehungspunkt werden. Für die Kunden gibt es Gratis­Parkplätze, eine sechs Meter lange Bar lädt zum Verweilen ein, außerdem wurde ein liebevoll gestalteter Kinderbereich eingerichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.