14.02.2018, 12:46 Uhr

Schretter & Cie lud zum 22. Betonhuangart auf Schloss Büchsenhausen

Reinhard Schretter, Franz Thuner und Thomas Spannagl. (Foto: Wolfgang Lackner)
VILS/INNSBRUCK (eha). Traditionell vor Beginn der Bausaison läutete der Außerferner Mineralstoffproduzent Schretter & Cie aus Vils mit dem Betonhuangart auf Schloss Büchsenhausen die Tiroler Bausaison ein. Für Schretter & Cie ist diese Veranstaltung ein wichtiger erster Höhepunkt im Geschäftsjahr. Der Einladung von Geschäftsführer Dr. Reinhard Schretter folgten praktisch alle, die in der Tiroler Baubranche Rang und Namen haben: STRABAG-Tirol-Chef Manfred Lechner, Fröschl-Geschäftsführer Thomas Mayr, Schwenk Zement-Geschäftsführer Thomas Spannagl, Smart Minerals-Geschäftsführer Stefan Krispel, Landesbaudirektor Robert Müller u.v.m.
„Die anhaltend gute Baukonjunktur dank großer Infrastrukturprojekte und zahlreicher Hochbauprojekte sorgt für eine allgemein gute Beschäftigungslage in der Bauwirtschaft", teilte Dr. Reinhard Schretter freudig mit, der auch sein Unternehmen dank der im Vorjahr begonnenen strategischen Partnerschaft mit der Schwenk Zement KG aus dem benachbarten Allgäu noch konkurrenzfähiger aufgestellt sieht. Der stimmungsvolle Abend wurde vom Andreas Gilgenberg Jazz-Trio umrahmt und auch das nach Innsbruck, „importierte“ Vilser Bergbräu durfte beim regen Gedankenaustausch nicht fehlen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.