24.10.2017, 15:07 Uhr

Tiroler Fahrradwettbewerb: Hauptgewinnerin kommt aus Weißenbach

Waltraud Schweissgut aus Weißenbach am Lech gewann einen Reisegutschein im Wert von 650 Euro. (Foto: Lechner)
Knapp 7.000 Tirolerinnen und Tiroler haben von März bis September beim Tiroler Fahrradwettbewerb insgesamt 5,6 Millionen Radkilometer zurückgelegt. Das entspricht 140 Erdumrundungen – eine neue Rekord-Bilanz für die Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol.
Bei der tirolweiten Preisverleihung in Innsbruck wurden am Montag die fleißigsten Gemeinden, Betriebe, Bildungseinrichtungen und Vereine ausgezeichnet. Das Treten in die Pedale hat sich gelohnt! Landesweit wurden unter allen TeilnehmerInnen tolle Preise verlost. Gemeinsam mit Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger, übergab Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe die Urkunden.
In den drei Gemeinde-Kategorien – nach aufsteigender EinwohnerInnenzahl – hatten Kaunertal, Haiming und St. Johann i. T. die Nase vorne. Um den olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“ zu stärken, wurden die vier Einzel-GewinnerInnen per Zufallsprinzip ausgewählt. Unter ihnen Waltraud Schweissgut aus Weißenbach am Lech. Sie hat 651 Kilometer am Drahtesel zurückgelegt und darf sich über einen Reisegutschein für ein Bio-Hotel im Wert von 650 Euro freuen. Einen Sonderpreis für den Arbeitgeber mit den meisten TeilnehmerInnen erhielt die Plansee Group mit 198 RadlerInnen und 180.000 Kilometern. Im Anschluss an die Preisverleihung waren alle TeilnehmerInnen zum Kino eingeladen. Der österreichische Film „Wilde Maus“ sorgte für gute Stimmung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.