Die kalte Jahreszeit leitet gleichzeitig die Lesesaison ein. Doch welche Bücher sind gerade beliebt?
Herbst ist Lesesaison

Die kalte Jahreszeit leitet die Lesesaison ein. Geschäftsführerin Doris Dim (Mitte) gibt Bücher-Tipps.
  • Die kalte Jahreszeit leitet die Lesesaison ein. Geschäftsführerin Doris Dim (Mitte) gibt Bücher-Tipps.
  • Foto: Franz Dim GmbH
  • hochgeladen von Gwendolin Zelenka

RIED (gwz). Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und lädt dazu ein, gemütliche Stunden beim Lesen in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Doris Dim, Geschäftsführerin von der Buchhandlung DIM in Ried im Innkreis, verrät, was gerade im Trend liegt.

Brezina, Macedonia,...

"Vor allem von österreichischen Autoren kommen immer wieder tolle Neuigkeiten", weiß Dim. Was gerade beliebt ist, hat selten mit einem spezifischen Genre zu tun, es hängt größtenteils mit den Neuerscheinungen zusammen. Diese ziehen sich durch die unterschiedlichsten Bereiche wie Fachbücher, Bellertristik, wie Romane oder Krimis, Ratgeber und Kinderbücher.
Bernhard Aichner aus Österreich, der unter anderem die Max-Broll-Krimi-Reihe veröffentlichte, zählt zu den erfolgreichsten Autoren. So auch Thomas Brezina, der mit Tom Turbo bekannt wurde und jetzt Ratgeber schreibt: "Tu es einfach und glaub daran" gibt Tipps, wie man mehr Freude in sein Leben bringt. Florian Gschwandtners "So läuft Start-up" ist als Wirtschaftsbuch auf der Bestsellerliste. "21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" vom israelischer Historiker Yuval Noah Harari ist ebenfalls ein heißer Tipp, es dreht sich um drängende Fragen zum Hier und Jetzt. Manuela Mazedonia ist zurzeit im Gespräch mit "Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke", das erklärt, warum Bewegung gut fürs Denken ist.

Bücher für die kalten Monate

Wie viel im Jahr gelesen wird, ist teilweise stark von der Saison abhängig: "In der kalten Zeit wird generell mehr gelesen als im restlichen Jahr, auch in den Urlaubszeiten merkt man das stark. Wenn man nicht so gerne draußen ist im Winter und trotzdem seine Freizeit füllen möchte, bietet sich das an." Bei den ohnehin literarisch Interessierten hängt es immer davon ab, wann entsprechende Lieblingsautoren neue Werke veröffentlichen.
Es gibt im Grunde keinen Bereich, wo die Beliebtheit deutlich zurückgeht. Lediglich bei Ratgebern fällt es auf, da heutzutage so gut wie jeder mit seinem Smartphone oder im Internet recherchiert.

Autor:

Gwendolin Zelenka aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.