Innovative Projektarbeiten an der NMMS St. Martin im Innkreis

4Bilder

Mehrere Klassen der NMMS St. Martin nahmen als einzige Schule im Bezirk an einem österreichweit veranstalteten Bewerb zum Thema „Mit Chemie zu Innovation“ teil. Bei diesem ging es um Inhalte wie „Klimaschutz, Kunststoffe, Energie, Metalle, verwendete Materialien bzw. Geräte früher und heute“.
Fächerübergreifend kamen in den Gruppen und Teams verschiedenste Methoden und Materialien, v.a. auch so genannte Neue Medien, zum Einsatz: Mit Hilfe von Büchern, Zeitschriften und Internet wurde recherchiert. Es wurden – sogar im Englischunterricht - Versuche durchgeführt und dokumentiert. Die Stoffeigenschaften von Metallen sowie von Kunststoffen wurden untersucht und darauf aufbauend Kunststoffe wie PU-Schaum oder Bioplastik hergestellt. Die von den Schülern mit ihren Smartphones geknipsten Fotos zur Dokumentation der Experimente wurden via Google Apps for Education direkt in das Versuchsprotokoll eingearbeitet.
Etliche Schüler der vierten Klassen aus dem Talenteförderkurs „Praktische Arbeiten in den Natur-wissenschaften“ betreuten bei der EXE 17, der Experimentiermesse in der HTL Ried/I., zehn Versuchsstationen. Ca. 700 Volks-und Mittelschüler aus der Region bekamen hierbei Gelegenheit zum selbständigen Experimentieren.
Speziell mit „Klimawandel – Klimaschutz“ beschäftigte sich die 2a. Dazu wurde unter anderem Herr Rauchenecker von der Firma Marasolar zu einem Interview bezüglich „Wirkungsweise von Fotovoltaikanlagen und deren Beitrag zum Klimaschutz“ eingeladen.
„Damals …“ unter diesem Titel recherchierte die 4m, welche Materialien bzw. Geräte vor 50 – 60 Jahren in den Bereichen Herstellung/Konservierung von Lebensmitteln, Hygiene/ Wäschepflege, Arbeitswelt, Mobilität und Kommunikation gebräuchlich waren und welche Entwicklungen seitdem stattfanden. Die Schüler und Schülerinnen führten mit Hilfe ihrer Smartphones mit möglichst alten Menschen Interviews durch, verschriftlichten diese anschließend unter Verwendung von Google App.
So entstanden digitale Präsentationen, Schautafeln, ein Kurzfilm (abrufbar auf Youtube unter „Klimaschutz leicht gemacht“, NMMS St. Martin), Lapbooks und eine Präsentationsmappe.
Zwei Exkursionen zu den Firmen PC Electric und Scheuch rundeten das Projekt ab.
Als Lohn für diese Arbeiten, die die Schüler und Schülerinnen zum Teil auch außerhalb der Unterrichtszeit erledigten, wurde die Präsentationsmappe der NMMS St. Martin unter allen 210 teilnehmenden Gymnasien, Fachschulen und Neuen Mittelschulen mit einem großzügigen Sonderpreis bedacht. Eine schöne Wertschätzung für einen mehrwöchigen, engagierten Einsatz!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen