Bis zu 700 Jobs bei FACC wackeln
Belegschaft wird morgen über Stellenabbau informiert

FACC-CEO Robert Machtlinger.
  • FACC-CEO Robert Machtlinger.
  • Foto: FACC AG/APA-Fotoservice/Hautzinger
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

RIED. Morgen werden die Mitarbeiter von FACC über den geplanten Stellenabbau und über den Sozialplan, der mit den Arbeitnehmervertretern ausverhandelt wurde, informiert. Virusbedingt findet die Information blockweise in der Messe Ried statt.

Während bei FACC vor der Corona-Krise alle Segeln auf Wachstum gesetzt waren, muss der Luftfahrzulieferer mit Sitz in Ried und Werken in St. Martin und Reichersberg nun Stellen abbauen. CEO Robert Machtlinger stellte bei der Präsentation des Halbjahresbilanz im August klar, "vom Worst-Case-Szenario von 700 Personen" nicht weit entfernt zu sein.  Das erste Halbjahr 2020 hat FACC mit einem Umsatzeinbruch von mehr als einem Viertel und einem Verlust von 41 Millionen Euro abgeschlossen. Nun sollen mit einem Sparprogramm 15 Millionen Euro eingespart werden. Die Kündigung sollen großteils in Österreich erfolgen, wo 3400 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Seit fünf Monaten in Kurzarbeit

Seit 30. März 2020 ist bei FACC die gesamte Belegschaft in Österreich in Kurzarbeit. Für die Folgejahre geht das Management davon aus, dass das Geschäftsjahr 2021 auf dem Niveau von 2020 liegen wird. Erst ab 2022 wird mit erneutem Wachstum gerechnet. Das Niveau, das FACC vor der Corona-Krise hatte, wird aus heutiger Einschätzung in vier bis fünf Jahren wieder erreicht werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen