29.08.2014, 11:49 Uhr

Nageltrends: Sanfte Farben und natürliche Formen

Trend für den Herbst: Natürliche Farben und zarte Highlights. (Foto: Nadja Traunwieser)

Die Nägel sind die Visitenkarte der Frau – wie man diese im Herbst 2014 trägt weiß Nails have style-Leiterin Nadja Traunwieser.

RIED (gasc). Eckig oder rund, knallbunt oder dezent, Kunst oder Natur – die Nagelwelt bietet unzählige Möglichkeiten. Womit Mann und Frau kommenden Herbst richtig liegen, verrät Nagelstylistin Nadja Traunwieser.

Natürlicher Look ist wieder in

"Generell tendiert man wieder zu einem eher natürlichen Look", meint die Expertin, "die Nude-Farben kommen zurück. Auch mit sanften, matten Farben, Blautönen oder leicht schillernden Nuancen liegt man diesen Herbst genau richtig." Wer nicht auf kleine Highlights verzichten möchte, setzt diese am besten auf nur zwei oder vier Finger. Traunwieser rät: "Da kann man dann größere und kleinere Glitzersteine mixen, das erzielt sehr schöne Effekte."

Rund und nicht zu lang
In der Formgebung empfielt sie, die Nägel kürzer zu tragen und die Ecken abzurunden: "Die Zeit der extrem langen Stilettos ist vorbei. Vor allem für Sekretärinnen oder Hausfrauen ist dieser Trend eine Erlösung."

Nagelpflege ist jedoch schon längst kein reines Frauenthema mehr: "Männer wissen mittlerweile, dass Frauen immer auf gepflegte Nägel achten." Viele Kunden der Nagelstylistin sind Herren, sie kommen meist zur Pflege und zum Polieren.

Wichtig ist die Pflege
Die wichtigsten Tipps der Expertin: "Man sollte auf seine Nagelhaut achten. Eingerissene Stellen lassen sich sehr gut mit speziellen Hand- und Nagel-Serums behandeln." Eine klare Tendenz zu Natur- oder Kunstnägeln gibt es laut Traunwieser nicht: "Jeder hat hier eigene Vorlieben. Viele möchten aber nicht mehr auf ihre Kunstnägel verzichten, man hat dadurch einfach drei bis vier Wochen seine Ruhe."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.