13.10.2016, 10:26 Uhr

Goldenes Verdienstzeichen für Otto Pfeil

Landeshauptmann Josef Pühringer und Ex-Bürgermeister Otto Pfeil aus Nebelberg mit dem Goldenen Verdienstzeichen. (Foto: Foto: Land OÖ/Kraml)
NEBELBERG. Der ehemalige Bürgermeister von Nelbeberg, hat von Landeshauptmann Josef Pühringer das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen bekommen. Otto Pfeil hat sich auch schon bald für die Gemeinschaft engagiert. So begann er als stellvertretender Obmann der JVP und war Jugendführer der Pfarre Kollerschlag. 1997 wurde er in den Gemeinderat gewählt, war vier Jahre Vize- und 14 Jahre Bürgermeister. Darüber hinaus fungiert er seit beinahe 20 Jahren als stellv. Ortsparteiobmann, war sechs Jahre Bauernbundobmann und 18 Jahre Mitglied des Jagdausschusses. Darüber hinaus war der Geehrte unter anderem auch Fußballtrainer der Kampfmannschaft, Obmannstellvertreter der Sportunion Nebelberg, Funktionär der Raiffeisenbank Kollerschlag, stellv. Obmann der Ortsbauernschaft und Kassaprüfer der Leaderregion Donau&Böhmerwald.

Viele Projekte umgesetzt

"Während seiner Amtszeit als Vize- bzw. Bürgermeister wurden eine Vielzahl von Projekten und Initiativen umgesetzt und ich muss an der Stelle zugeben, noch nie war ein Antrag so detailliert ausgeführt, wie der für Otto Pfeil", sagte Landeshauptmann Josef Pühringer in seiner Laudatio. Einige Projekte wurden erwähnt: 21 Kilometer Kanal, sechs Pumpwerke, Kinderspielplatz, Betriebsansiedlung Oberaigner, Siedlungsgebiete Nusssteig, Heinrichsberg Ost und Haumedt, Schulparkplatz, Gehsteigerrichtungen in allen vier Ortschaften. "Otto Pfeil hat es stets verstanden, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln gleichmäßig und stetig Ideen und Visionen in Projekte umzuwandeln und hat sich damit sehr verdient gemacht" sagte Pühringer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.