07.03.2018, 07:45 Uhr

Brandstiftungs-Fall in Papierfabrik in Obermühl

Der Brand wurde am 6. März entdeckt, zwei Feuerwehren eilten zur Hilfe. (Foto: Foto: BRS)
KIRCHBERG. Am Dienstag, 6. März, in der Zeit zwischen 0 Uhr und 7 Uhr legte ein bisher unbekannter Täter am Firmengelände einer Papierfabrik im Außenbereich einer etwas abgelegenen Holzhütte (Walzenmagazin) ein Feuer. Dadurch gerieten laut Polizei die Holzkisten, in denen Metallwalzen für die Papierverarbeitung lagerten, in Brand. Das Feuer wurde vom Geschäftsführer festgestellt. Gemeinsam mit seinem Sohn konnte dieser den Brand mittels Wasser und Feuerlöscher löschen. Zu den weiteren Löscharbeiten kamen die Feuerwehren aus Lembach und Kirchberg zum Einsatz. Die Brandermittlung wurde gemeinsam mit einem Bezirksbrandermittler sowie einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ durchgeführt. Ein technischer Defekt konnte ausgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.