Rudolfsheim hilft in der Krise
"Solidarität, Zusammenhalt und Mitmenschlichkeit sind das, was wir jetzt brauchen"

Geschäftsführerin Lydia Körber von Sindbad
4Bilder
  • Geschäftsführerin Lydia Körber von Sindbad
  • Foto: Mat Stefanic
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

In Zeiten der Krise braucht es offene Ohren und Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wo man im 15. Bezirk unter anderem Hilfe findet.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am Montag vergangener Woche wurden vier Wienerinnen und Wiener Opfer eines Terrorangriffs. Sie kamen aus Deutschland, China, Mazedonien und Österreich und waren Teil dieser Stadt. Gleichzeitig dauert die Coronakrise nun schon ein Dreivierteljahr und sorgt für immer mehr Verunsicherung und Ängste. Vier Rudolfsheimer erzählen, was sie in ihren Vereinen und Institutionen dagegen tun und wie es gelingen kann, dass die Hoffnung wieder größer wird und am Ende auch in Rudolfsheim das Gemeinsame über dem Trennenden steht.

Anja Gurtner von der Mädchenberatungsstelle "sprungbrett":
"Ich glaube, dass der Terroranschlag alle jungen Erwachsenen sehr getroffen hat. Viele junge Menschen waren zu diesem Zeitpunkt selbst unterwegs oder kennen jemanden, der in der Stadt war. Noch dazu kommen die verstörenden Videos vom Anschlag, die sie vielleicht gar nicht sehen wollten. Und dennoch: Gemeinsam sind wir stärker als der Terror", so Anja Gurtner von der Mädchenberatungsstelle "sprungbrett".

Thomas M. Fiedler von der Plattform für Interreligiöse Begegnung:
"Die Gefahr, dass Religion und Terror gleichgesetzt werden, ist sehr groß. Deshalb müssen wir gerade jetzt das Miteinander von verschiedenen Religionen und Kulturen auch zeigen, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Wir als Gesellschaft sind auch schuld daran, dass ein Mensch an so einen Punkt gelangt ist. Wir als Gemeinschaft haben versagt. Wir dürfen Menschen nicht alleine lassen", so Thomas M. Fiedler von der Plattform für Interreligiöser Begegnung

Hannah Gasser vom Verein "Footprint":
"Viele Klientinnen sind zurzeit verunsichert. Neben den ohnehin schon traumatisierenden Erlebnissen, die viele unserer Klientinnen hatten, ist es ein Jahr voller belastender Geschehnisse ohne sichtbares Ende. Wir legen unseren Fokus daher umso mehr darauf, die seelische Gesundheit zu stärken, zu stabilisieren und zu unterstützen, wo es geht." "Footprint" hilft Frauen, die von Gewalt und Menschenhandel betroffen sind.

Lydia Körber vom Verein "Sindbad":
"Auch wir haben in den vergangenen Tagen gespürt, dass in einer Krise der Zusammenhalt enorm wichtig ist. Wir erleben, dass gerade jetzt Jugendliche in Wien in der wichtigen Lebensphase der Lehrstellensuche nach der Schule noch mehr Unterstützung brauchen. Solidarität, Zusammenhalt und Mitmenschlichkeit sind das, was wir jetzt brauchen." "Sindbad" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen.

2 7 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen